Produktive Kreisratssitzung

Haushaltsumschichtungen und Reparaturarbeiten an den Kreisstraßen

Samstag, 30. Juli 2016

Die Hermannstädter Kreisräte fassten vergangenen Donnerstag über 30 Beschlüsse.
Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt – Eine Kreisratssitzung der Hermannstädter Kreisverwaltung mit einer Tagesordnung von mehr als 30 Beschlussprojekten fand am Donnerstag statt. Im Mittelpunkt der Sitzung standen Themen wie das Programm der Sprechstunden, welche die Leitung des Kreisrates künftig bietet, der öffentliche Charakter der Baugenehmigungen oder die Modernisierung des Bauernmarktes vor der Transilvania-Mehrzweckhalle. Was die Sprechstunden anbelangt, bietet die Vorsitzende Daniela Cîmpean mittwochs ab 10 Uhr Gelegenheit zum Vortragen der verschiedenen Anliegen. Der Stellvertretende Vorsitzende Wiegand Fleischer trifft sich mit den Bürgern des Kreises jeden Dienstag ab 9 Uhr und der stellvertretende Vorsitzende Marcel Luca kann donnerstags ab 10 Uhr gesprochen werden. Alle Sprechstunden finden am Sitz des Kreisrates statt.

Betreffend die vom Kreisrat erteilten Baugenehmigungen wurde festgelegt, dass diese und deren Anhänge öffentlichen Charakter haben und dass sie der Öffentlichkeit dementsprechend im Internet, auf der Internetseite der ausstellenden Behörde oder im Papierformat, an deren Sitz, zur Verfügung gestellt werden. Desgleichen kann die zugrunde liegende Dokumentation, nach Eingabe eines Antrages diesbezüglich, im Büro des Chef-Architekten eingesehen werden. Im Zuge der Kreisratssitzung wurde auch eine Haushaltsumschichtung genehmigt, mit welcher Gelder für die Erstellung der Dokumentation zur Genehmigung der Modernisierungen vorgesehen wurden, welche dem Bauernmarkt zugute kommen sollen, der wöchentlich vor der Transilvania-Mehrzweckhalle veranstaltet wird. Die Arbeiten sollen zu einer besseren Funktionalität führen, den allgemeinen Hygienebedingungen sowie der Lebensmittelsicherheit zugute kommen.

Ein weiterer Beschluss sieht die Bezuschussung der territorialen administrativen Einrichtungen aus dem Interventionsfonds der Regierung vor, für die Reparatur der von Überschwemmungen betroffenen Infrastruktur. 250.000 Lei werden demnach den Reparaturarbeiten an den Kreisstraßen DJ104G S˛c˛da-te – Johannisberg/Nucet - Cornăţel, DJ105G Sadu - Sădurel und DJ142E Durles/Dârlos - Halwelagen/Hoghilag beziehungsweise Alma-Elisabethstadt/Dumbrăveni zugute kommen. Aus Mitteln des Ministeriums für Regionalentwicklung und Öffentliche Verwaltung wurden 800.000 Lei für den Bau einer Brücke in Bogatu Român, auf der Kreisstraße DJ141C, genehmigt. Desgleichen erhält das Psychiatriekrankenhaus Mittel für den Ankauf eines Generators und das Krankenhaus für Pneumologie darf demnächst seinen Waschraum renovieren.

Weitere Beschlüsse betrafen die Genehmigung der technisch-wirtschaftlichen Dokumentation einiger Projekte, die im Rahmen des Regionalen Programms POR 2014-2020 eingereicht werden und die Renovierung von Objekten wie das Schatzkästlein/Casa Artelor am Kleinen Ring/Piaţa Mică oder den Sitz der Kreisbibliothek ASTRA vorsehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*