Programm des DSTT im April

Internationales Jugendtheaterfestival am 14.-18. April

Donnerstag, 26. März 2015

Szene aus der letzten DSTT-Premiere „Lasst Oma in Ruhe!“ Foto: DSTT

Temeswar -  Wie in jedem Frühjahr, veranstaltet das Deutsche Staatstheater Temeswar in der Zeitspanne vom 14. bis 18. April im hauseigenen Saal das traditionelle Internationale Jugendtheaterfestival. Hier das weitere Programm im Monat April: Die Inszenierung „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ nach dem bekannten dänischen Märchenautor Hans Christian Andersen.

In der Regie von Simona Vintilă wird am Dienstag, dem 7. April, um 11 Uhr, im Studiosaal des Ungarischen Staatstheaters „Csiky Gergely“ gezeigt. Am Mittwoch, dem 8. April, um 18 Uhr, bietet das Ensemble ein Gastspiel in Großsanktnikolaus/ Sânnicolau Mare mit der letzten DSTT-Premiere „Lasst Oma in Ruhe!“ von Lev Kazarnovskis (Spielleitung Simona Vintilă). Diese Komödie zum Aussiedlerthema wird auch am Freitag, dem 10. April, um 19.30 Uhr, im Studiosaal des Ungarischen Staatstheaters „Csiky Gergely“ dargeboten. Die Inszenierung „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horvath in der Regie von Clemens Bechtel ist für Montag, den 20. April, um 19.30 Uhr im DSTT-Saal eingeplant. Am Donnerstag, dem 23. April, um 19.30 Uhr wird „Die Kleinbürgerhochzeit“ von Bertolt Brecht (Regie Alexandru Dabija) im Saal des DSTT gezeigt. „Der Hässliche“ von Marius von Mayenburg (Regie Theodor-Cristian Popescu) wird am Freitag, dem 24.April, um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal aufgeführt.

Am Montag, dem 27. April, um 19.30 Uhr, ist im hauseigenen Saal „Hotel PM“ von Andrea Gavriliu vorgesehen. „Elektra“ nach Euripides und Aischylos, in der Regie von Bocsardi Laszlo, ist am Dienstag, dem 28.April, um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal zu sehen. Die Inszenierung „Moliendo Café“ in der Regie von Silviu Purcărete ist für Mittwoch, den 29. April, um 19.30 Uhr, im DSTT-Saal programmiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*