Programm für die Fischzucht in Gefahr

Mittwoch, 16. Mai 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Landwirtschaftsminister Daniel Constantin erklärte in Brüssel vor der Presse, dass er sich gezwungen sehe, die Manager des Operationellen Fischzucht-Programms abzusetzen. Die Europäische Kommission hatte Rumänien gewarnt, dass es zu einer finanziellen Bestrafung kommen werde, wenn bis zum 13. Juli die Verfehlungen in diesem Programm nicht beseitigt werden. Bereits ab 13. Januar 2012 hat die EU Ausgaben aus diesem Programm nicht mehr verrechnet, der rumänische Staat hingegen hat 60 Millionen Euro zu Gunsten der Nutznießer des Programms vorgestreckt. Da sei es unbedingt nötig, im Management dieses Programms Ordnung zu schaffen, erklärte Daniel Constantin.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*