Programm für Stipendien und institutionelle Kooperation

Freitag, 27. September 2013

Bukarest (ADZ) - Im Rahmen des EWR-Finanzierungsmechanismus (Europäischer Wirtschaftsraum) 2009-2014 wurde am gestrigen Mittwoch im Bildungsministerium das Programm „Stipendien und Kooperation zwischen Institutionen im Bereich des Hochschulwesens“ eröffnet. Es geht dabei um die zweite Runde des Programms, für die rund 4,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wurden. 4 Millionen Euro kommen von Norwegen, Island und Liechtenstein, kofinanziert wird das Projekt auch von Rumänien.

Unterstützt wird dadurch die akademische Kooperation zwischen den drei Ländern aus der Europäischen Freihandelsassoziation und Rumänien. Das Ziel des Programmes ist es, die Studierenden und die Mitarbeiterschaft aus rumänischen Universitäten zu unterstützen, einen Forschungsaustausch mit Norwegen, Island und Liechtenstein zu unternehmen. Die hauptsächlichen Unterstützungsempfänger sind die rumänischen Universitäten, die im Besitz der Erasmus Universitätscharta sind. An den Projekten für institutionelle Kooperation können sich auch andere Universitäten, Forschungsinstitute, Unternehmen oder NGO  als Partner aus den Ländern beteiligen, wo der EWR-Finanzierungsmechanismus eingeführt wurde.

Ausführlichere Informationen sind unter www.see-burse.ro und www.eeagrants.org zu erhalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*