Projektreihe fortgesetzt

Lernmaterialien und Spiele für deutschsprachige Schulen in Rumänien

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Das Bildungssystem in Rumänien gehört zu einem der vernachlässigten Bereiche und es bedarf zahlreicher Unterstützungen und Verbesserungen, die immer notwendiger werden. Durch die Projekte der „Michael Schmidt“ Stiftung wird versucht, genau diese Situation aus dem Bildungsbereich zu mildern und gleichzeitig solche Initiativen auf nationaler Ebene zu ermutigen.

Kronstadt - Über 140 Schüler in den deutschsprachigen Klassen der Grundschule aus Reps/ Rupea, der „Ion Codru Drăguşanu“-Grundschule in Drachendorf/ Drăguş und des theoretischen Gymnasiums „Ion Codru Drăguşanu” in Viktoriastadt/Victoria, alle aus dem Landkreis Kronstadt, erhalten durch ein Projekt der „Michael Schmidt“ Stiftung neue Lernmaterialien, die sie bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen werden, teilt die gleichnamige Stiftung in einer Pressemitteilung mit.

Die „Michael Schmidt“ Stiftung setzt die Projektreihe im Bildungsbereich fort und vergibt auch in diesem Jahr über 500 Lernmaterialien an Schüler der deutschsprachigen Schulklassen. Dadurch wird versucht, die Fähigkeiten und die Weiterentwicklung sowie die Sprachkenntnisse der Kleinen zu fördern.
Michael Schmidt, der Vorsitzende der gleichnamigen Stiftung, erklärte:„Das Bildungssystem muss mit den Veränderungen der heutigen Gesellschaft Schritt halten. Die Stiftung ist sich ihrer wichtigen Rolle als Förderer einer modernen deutschsprachigen Bildung bewusst und bemüht sich, dass so viele Schüler wie nur möglich moderne und kreative Lernmaterialien erhalten. Wir freuen uns daher sehr darüber, dass durch diese Aktion über 2000 Schüler spielerisch und voller Freude erfolgreich lernen können.“

Das Projekt „Lernmaterialien für deutschsprachige Schulklassen“ der „Michael Schmidt“ Stiftung ist nicht neu. In den vergangenen Jahren wurden tausende ähnliche Unterrichtsmaterialien an Schulen wie das „Samuel von Brukenthal“-Gymnasium in Hermannstadt, das „Johannes Honterus“-Gymnasium Kronstadt und das Deutsche Goethe-Kolleg Bukarest gespendet.

Die Lernmaterialien wurden mit finanzieller Unterstützung des Hauses des Deutschen Ostens (HDO), einer Kultur-, Bildungs- und Begegnungseinrichtung des Freistaates Bayern zu den Themen der früheren deutschen Staatsgebiete sowie der deutschen Siedlungsgebiete im östlichen Europa, zur Verfügung gestellt. Außerdem ist es die zentrale Fördereinrichtung des Freistaates Bayern für kulturelle Förderung.

Die „Michael Schmidt“ Stiftung setzt auch das Programm „Deutsch hat Klasse“ fort, wodurch Stipendien an Studierende, die Deutschlehrer werden möchten, vergeben werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*