Projektwoche im Ettinger-Lyzeum

Workshop, Flashmob und Ausflüge

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Alle Schüler und Lehrer aus den sechs Ländern machten mit Foto:Gabriela Rist

Sathmar - Schüler und Lehrer aus sechs verschiedenen Ländern - Türkei, Litauen, Polen, Griechenland, Italien und Rumänien - trafen sich vom 27.September bis zum 3. Oktober im Rahmen des Erasmus+ Projektes „International High 5 Career Portfolio” in Sathmar/Satu Mare. Im Projekt wirkten siebzehn Lehrer und rund 30 Schüler aus den Partnerländern mit. Vom Johann Ettinger-Lyzeum nehmen am Projekt 25 Schüler und sechs Lehrer teil: die Koordinatorin des Projektes, Rodica Moise, Direktorin Maria Reiz, stellvertretender Direktor Robert Elek, Erziehungsberaterin Maria Graur, Englischlehrer Bogdan Szekely, und Musiklehrer Zsolt Kuki. Das Programm des Treffens war  vielseitig. Dazu gehörte eine Stadtbesichtigung, ein Workshop zum Thema „Starting a business” und eine „Lebendige Bibliothek”, wo Erfolgsunternehmer aus dem Kreis Sathmar die Fragen der Schüler beantworteten. Anschließend erarbeiteten die Schüler ihre eigenen Geschäftspläne, die sie mit Hilfe von Power Point Präsentationen oder Plakaten den anderen Teilnehmern und den Begleitlehrern vorgestellt haben.

Die Gäste und ihre Gastgeber nahmen auch an thematischen Ausflügen zum Dorfmuseum in Negreşti Oaş und zum „Haus des Töpfers“ in Mittelberg/Baia Sprie teil. Zum Treffen gehörten auch Besuche in den Werkstätten des Technischen Kollegs „Elisa Zamfirescu“ und in der Möbelfabrik „PoliPol“ in Fienen/Foieni. Anschließend fand  ein Flashmob im Neuen Zentrum statt, wo die Teilnehmer des Projektes aus allen Partnerländern einen gemeinsamen Tanz präsentierten. Alle Teilnehmer erhielten Diplome und Kalender sowie Plaketten, die ihre Teilnahme an der Projektwoche in Sathmar bestätigen.  

Rodica Moise
Projektkoordinatorin

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*