Prozess gegen Ex-DIICOT-Chefin aufgenommen

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Montag das Gerichtsverfahren gegen die ehemalige Chefin der Direktion zur Bekämpfung des Organisierten Verbrechens und Terrorismus (DIICOT), Alina Bica, eingeleitet. Bica wird zur Last gelegt, 2011 als Staatssekretärin im Justizresort und Mitglied der zentralen Kommission zur Festlegung von Entschädigungen in Rückerstattungsfällen dem Geschäftsmann Gheorghe Stelian eine um 62 Millionen Euro überbewertete Entschädigung für ein 13 Hektar großes Grundstück genehmigt zu haben. In dem Prozess sind neben Bica noch sieben weitere Beamte wegen Amtsmissbrauchs angeklagt. Stelian Gheorghe und dem Gutachter Emil Nuţiu wird Mitschuld am Amtsmissbrauch zur Last gelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*