PSD-Chef Dragnea: Ich bleibe Parteivorsitzender

Kein Misstrauensantrag gegen die Regierung

Dienstag, 07. Juni 2016

Bukarest (ADZ) - Der wegen Wahlbetrugs rechtskräftig verurteilte PSD-Chef Liviu Dragnea sieht sich durch die am Sonntag eingefahrenen Wahlsiege seiner Partei auf Kommunalebene im Amt bestärkt: An den Wahlurnen hätten „die Rumänen nicht nur unser Wahlprogramm, sondern auch unsere im Oktober beschlossenen Zielsetzungen unterstützt“, was bedeute, dass „unser neuer politischer Stil, Dispute und Polit-Kriege möglichst zu meiden“, gut bei den Wählern ankomme. Aus diesem Grund habe er nach reiflicher Überlegung beschlossen, das Amt des Parteivorsitzenden nicht niederzulegen, kündigte Dragnea am Abend an der Seite der frischgebackenen Oberbürgermeisterin von Bukarest, Gabriela Vrânceanu Firea, an.

Der PSD-Chef stellte zudem klar, dass seine Partei keinen Misstrauensantrag gegen die Regierung Cioloş einbringen wird – die Technokraten würden ihr Mandat bis zu den Parlamentswahlen vom Spätherbst weiterführen können, sagte Dragnea.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 09.06 2016, 03:08
Der Witz ist ja, dass viele Wähler glauben, die PSD wäre "sozial". Sogar ihre europäischen Schwesterparteien glauben das und unterstützen diese Truppe auch noch, wie der Herr Sigmar Gabriel und der Herr Steinbrück aus dem Germanenlande. In Wirklichkeit ist das eine durch und durch korrupte und auch noch hochgradig nationalistische Partei. Was manche Figuren aus dieser Partei von sich geben ist weit rechts von der AfD. Und nachdem Romania Mare nicht mehr im Parlament ist, sind die PSDisten die einzige dezitiert nationalistische Partei im Parlament. Und sowas ist in der Sozialistischen Internationale!
Kritiker, 08.06 2016, 09:30
@Sraffa - mag schon sein, dass in irgend einem PSD-Papier das Wort 'Sozial' vorkommt - aber deswegen agieren die PSD-Leute noch lange nicht sozial. Die sind lediglich daran interessiert soviel Geld wie möglich in möglichst kürzester Zeit in die eigenen Taschen zu füllen. Das rumänische Volk ist diesem PSD Gesindel völlig egal!
Sraffa, 08.06 2016, 01:49
Man muß Dragnea nicht mögen um ihm Recht zu geben wenn er feststellt daß die Rumänen geschlossenes Auftreten dem Solistengehabe vorziehen. Und wenigsten weist das PSD-Papier noch soziale Hoffnung für die Armen auf während die Neoliberalen das Wort "Sozial" schon lange aus ihrem Wortschatz verbannt hatten.
Manfred, 07.06 2016, 13:09
Helmut:Die müssen nicht mit anderen obskuren Politiker rangeln,davon hat die PSD mehr als genug...
Kritiker, 07.06 2016, 11:43
Wieso darf ein rechtskräftig verurteilter Gauner weiterhin Parteichef bleiben? So etwas gibt es wirklich nur in Rumänien. Offensichtlich wollen die Rumänen gar nicht, dass sich irgendetwas zum Besseren ändert.
giftschlange, 07.06 2016, 10:52
Kann mir vorstellen,dass die Redaktion der ADZ mit dem Wahlsieg der PSD bei den Kommunalwahlen ,aus politischen Gründen,nicht sehr erfreut ist.Jedoch bevor man Herrn Dragnea ständig ein sehr umstrittenen Urteils vorwirft,sollte daran gedacht werden,dass der Herr Präsident Ioannis Klaus auch nicht gerade über eine weiße Weste verfügt.
giftschlange, 07.06 2016, 10:42
Eine gute Entscheidung...die Probleme und Sorgen der Bevölkerung und die Zukunft des
Landes müssen eindeutig die Politik der PSD bestimmen.Nicht das Gerangel mit andern nervösen Parteien und obskuren Politikern.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*