PSD ernennt Bolcaş für das Verfassungsgericht

Freitag, 13. Dezember 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der ehemalige PRM-Parlamentarier Lucian Bolcaş erklärte Mittwoch, dass er von der PSD für das frei gewordene Amt eines Verfassungsrichters vorgeschlagen wurde und dass er angenommen hat. Es sei für ihn eine Ehre, sagte Bolcaş. Er werde im Verfassungsgericht einzig und allein mit der Kraft der Argumente arbeiten. Staatspräsident Traian B²sescu erklärte, dass er auf keinen Fall an der Vereidigung von Lucian Bolcaş als Verfassungsrichter teilnehmen werde und dass diese nicht im Schloss Cotroceni stattfinden wird. Es ist unklar, ob eine Vereidigung nur vor den Vorsitzenden der beiden Parlamentskammern gültig ist. Er solle sich vereidigen lassen, wo er wolle, sagte der Präsident.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 17.12 2013, 22:09
Das Problem hat sich zum Glück erledigt.Was bleibt,ist die nächste schallende Ohrfeige für Ponta&Genossen!
Manfred, 13.12 2013, 15:03
@Hanns!Was Du nur hast!Als Nastases Anwalt muß er politisch neutral sein...und er hat NUR einmal die Partei in den letzten 10 Jahren gewechselt!Spaß beiseite-gibt es keine unpolitischen Juristen im Land?
Hanns, 13.12 2013, 12:19
Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht! Wieder ein Schritt zurück!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*