PSD-Europaabgeordneter fordert Dragneas Rücktritt

Sorin Moisă tritt aus PSD und S&D-Fraktion aus

Dienstag, 21. November 2017

Bukarest (ADZ) - Der bei der Europawahl 2014 von der PSD aufgestellte Europaabgeordnete Sorin Moisă (bisher S&D, ab dato fraktionslos) hat am Wochenende den Rücktritt aus seiner Partei bekanntgegeben und deren vorbestraften Chef Liviu Dragnea zum umgehenden Rücktritt aufgefordert.

Im Versuch, die eigene Haut zu retten, verwandele Dragnea die PSD in ein zunehmend „autoritäres Projekt“; die Partei greife in letzter Zeit vermehrt auf alte Reflexe aus nationalkommunistischen Zeiten zurück und verkaufe die eigene „Inkompetenz“ forsch als „Nationalstolz“. Die hartnäckige „Verschwörungstheorie“ der PSD-Spitze über den angeblichen „Parallel-Staat“ sei angesichts der jüngsten, auf zwei Anzeigen des Europäischen Amtes zur Betrugsbekämpfung (OLAF) basierenden Ermittlungen der Antikorruptionsbehörde DNA einfach „lächerlich“, teilte Mois˛ am Samstag in einem offenen Schreiben mit.

Und auch der gleichfalls auf PSD-Listen angetretene Europaabgeordnete Cătălin Ivan schrieb am Sonntag bei Facebook, dass der „berüchtigste Exponent des Parallel-Staates kein anderer als Liviu Dragnea ist“, der seine Partei „in einen Kampf mit imaginären Feinden“ gedrängt habe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*