PSD gewinnt auch in Kronstadt

Die Nationalliberalen folgen an zweiter Stelle

Dienstag, 13. Dezember 2016

Kronstadt – Die Sozialdemokratische Partei (PSD) kann auch im Kreis Kronstadt/Braşov sehr gute Wahlergebnisse sowohl für die Abgeordnetenkammer als auch für den Senat vorweisen. Nach der Auswertung von 95 Prozent der abgegebenen Wahlzettel führte Montagmorgen die PSD mit fast 37 Prozent bei der Abgeordnetenkammer und mit über 37 Prozent beim Senat. Die Nationalliberalen folgen an zweiter Stelle, aber mit deutlich weniger Stimmen (20,95 bzw. 21, 81 Prozent). Mehr Stimmen als im Landesdurchschnitt konnte die neugegründete USR (Union Rettet Rumänien) von den Kronstädtern erhalten - über 13 Prozent.

Der Ungarnverband (UDMR) und die Allianz der Liberalen und Demokraten (ALDE) schafften, wie auch auf Landes-ebene, die 5-Prozent-Wahlhürde, während das für Băsescus Partei (PMP) nicht der Fall war.  Laut ersten Meldungen könnte Kronstadt in den nächsten vier Jahren von folgenden Parlamentariern vertreten werden: in der Abgeordnetenkammer – PSD: Mihai Popa, Viorel Chiriac, Roxana Mânzatu, Mihai Mohaci; PNL: Mara Mareş, Gabriel Andronache; ALDE: Remus Borza; USR: Tudor Benga; UDMR: Izabella Ambrus; im Senat: PSD: Mihai Dunca, Florin Orţan; PNL: Daniel Zamfir; USR: Allen Coliban.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*