PSD Karasch-Severin gespalten

Abgeordnete Jivan betreibt den Sturz des Kreisvorsitzenden

Dienstag, 16. Oktober 2018

Neumoldowa – In einer Pension an der Donau, bei Neumoldowa, traf sich am Wochenende die PSD-Abgeordnete Luminiţa Jivan mit PSD-Bürgermeistern, -Kommunal-, Kreis- und Stadträten, Koordinatoren von regionalen Unterorganisationen. Thema war wieder einmal der Sturz von PSD-Kreischef Ion Mocioalcă, der es sich erlaubt hatte, den Brief der PSD-Bosse zu unterzeichnen, in dem das Abdanken des Parteichefs Liviu Dragnea gefordert wurde. Und wieder berief sie sich auf Rückendeckung seitens des PSD-Vize-Generalsekretärs Codrin Ştefănescu, von dem sie eine Audiobotschaft hören ließ.

Laut Angaben von Jivan waren 32 Bürgermeister der PSD anwesend (auf den Fotos, die zirkulieren, sind vielleicht insgesamt so viele Teilnehmer zu sehen). Sie teilte den Medien mit: „Wir besprachen Aspekte der Lage der PSD in der Kreisorganisation, unter Umständen, wo Herr Mocioalcă die Rücktrittsforderung des Parteichefs ohne unser Mandat mit unterzeichnet hat. Ich bestätige hiermit, das Vertrauensvotum der Anwesenden bekommen zu haben hinsichtlich der Übernahme des Interimats der Kreisparteiführung bis zu Neuwahlen.“ Lumini]a Jivan ist Vorsitzende der Frauenorganisation der PSD Karasch-Severin.
Auf die Frage, von welchem Interimat und von welchem Vertrauensvotum sie denn spreche, es gäbe doch einen Kreisparteivorsitzenden in der Person Mocioalcăs, sagte sie: „Ich habe aus Bukarest zwei Botschaften erhalten. Ştefănescu teilt mit, dass Mocioalcă abgesetzt wird. Die Botschaften wenden sich an mich, an die Bürgermeister meiner Gruppierung und an die Kreisparteiorganisation. Wir erwarten vertrauensvoll die bevorstehende Tagung des Nationalen Exekutivkomitees, wo all dies beschlossen wird.“

Ausdrücklich sagte sie es zwar nicht, ließ aber durchblicken, dass sie die einzige berechtigte Nachfolgerin Mocioalcăs sei, weil sie seit 2013 für Karasch-Severin und die PSD-Bürgermeister viel Gutes getan habe, indem sie viele Finanzierungen aus Bukarest im Banater Bergland festgemacht habe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*