PSD: Offener Krieg zwischen Firea und Tudose

Demos der PSD-Anhänger am Wochenende

Dienstag, 05. Dezember 2017

Bukarest (ADZ) - Bei den regierenden Sozialdemokraten liegen die Nerven wieder einmal blank: Nach der offenen Kritik des Premiers an den Plänen der amtierenden Oberbürgermeisterin Gabriela Firea Pandele über einen Weihnachtsmarkt am Victoriei-Platz warf diese Mihai Tudose ein „unkorrektes und unkollegiales Verhalten“ vor. Dem Sender Antena 3 sagte Firea, dass sowohl sie als auch weitere Parteikollegen der Meinung seien, Tudose strebe in der PSD die Macht bzw. den Parteivorsitz an.

PSD-Chef Liviu Dragnea berief am Sonntagabend eine Dringlichkeitssitzung der Parteileitung ein, bei der offenbar die neuerlichen Spannungen zwischen Tudose und dem Dragnea-Flügel sowie die gescheiterten Weihnachtsmarktpläne Fireas für den Hauptort der Bukarester Straßenproteste erörtert wurden.

Der stellvertretende Generalsekretär der PSD, Codrin Ştefănescu, kündigte anschließend Gegen-Demos der PSD-Anhänger an. Auf „Ansuchen der Rumänen“ werde seine Partei noch dieses Wochenende landesweite Demos, einschließlich in Bukarest, „gegen den Parallel-Staat, gegen Missbrauch, abgehörte Telefonate“ veranstalten, um die „tatsächliche Mehrheit“ im Land zu Wort kommen zu lassen, so Ştefănescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 05.12 2017, 21:05
Was regt sich die OB eigentlich auf ?Dragnea hat Ponta abserviert,Ponta hat Geoana abserviert usw.Innerparteiliche Demokratie kennt dieser kriminelle Verein nicht.Wer nicht für mich ist,ist mein Feind inkl. Parteiausschluss...Im Falle Tudose nicht so einfach,das läßt Johannis sich nicht mehr gefallen...es wird mal wieder interessant.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*