PSD: Regierungsbildung in Angriff genommen

Parteivize: Auch dieses Kabinett wird bald „bewertet“

Donnerstag, 29. Juni 2017

Bukarest (ADZ) - Die PSD hat am Dienstag mehr als acht Stunden über die Zusammensetzung des Kabinetts Tudose beraten – laut Medien ist davon auszugehen, dass ein Großteil der Minister des Kabinetts Grindeanu auch künftig am Regierungstisch Platz nehmen wird.

ALDE-Chef Călin Popescu Tăriceanu bestätigte als Erster, die bisherigen vier Minister seiner Partei beibehalten zu wollen.

Das letzte Wort in puncto neuem Kabinett hatte am Mittwoch das Exekutivbüro der PSD. Laut Fahrplan der Koalition stehen sodann am Donnerstagmorgen die Anhörungen der nominierten Ressortchefs vor den Parlamentsausschüssen an, anschließend soll der designierte Regierungschef Mihai Tudose (PSD) mit seinem Kabinett vor das Parlamentsplenum zwecks Bestätigung treten – die Eile ist geboten, da dies die letzte Sitzung der Legislative vor den Parlamentsferien ist.

Ob dem Kabinett Tudose ein längeres Leben als der Vorgänger-Regierung beschieden sein wird, bleibt abzuwarten: PSD-Vize Nicolae Bădălău stellte bereits klar, dass die neue Exekutive ihrerseits „nach sechs Monaten ‘bewertet’ wird“ – die Partei werde kein Kabinett „dulden, das das Regierungsprogramm nicht umsetzt“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*