PSD überlegt Kundgebung zugunsten von Dăncilă

Koalitionspartner ALDE sagt Beteiligung zu

Dienstag, 22. Mai 2018

Bukarest (ADZ) - Die regierenden Sozialdemokraten überlegen schon wieder eine Großkundgebung, nachdem aus ihren früheren Plänen dieser Art bis dato nichts geworden ist. Diesmal gelten die Überlegungen einer Kundgebung von PSD-Sympathisanten zugunsten von Regierungschefin Vasilica Viorica Dăncilă, nachdem Liberalenchef Ludovic Orban letzte Tage bekanntlich Strafanzeige gegen sie wegen Hoch- und Geheimnisverrats, Amtsanmaßung und Falschangaben erstattet hat.

So verlautete der Chef des PSD-Verbands Buzău, Dumitru Buzatu, am Sonntag, dass seine Partei „problemlos Hunderttausende Menschen“ zur Unterstützung Dăncilăs auftreiben könne – ein guter Teil der Bevölkerung sei nämlich „empört“ ob „dieser Geste von Herrn Johannis“ (Orbans Strafanzeige – Anm. d. Red.). Auch der Chef des Temescher PSD-Verbands, Călin Dobra, sagte, die Temescher Sozialdemokraten seien bereit, „zwecks Stützung der Regierung Dăncilă“ auf die Straße zu gehen.

Senats- und ALDE-Chef Călin Popescu Tăriceanu gab seinerseits die Bereitschaft der Linksliberalen bekannt, sich an der Kundgebung des Koalitionspartners zu beteiligen – die ALDE stehe nach wie vor geschlossen hinter der Regierung Dăncilă, so Tăriceanu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*