PSD will Gesetz über eingetragene Partnerschaften

Entwurf: Zivilrechtliche Partnerschaft für alle

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Die regierenden Sozialdemokraten wollen kommende Woche eine Gesetzesvorlage über die schon seit Monaten in Aussicht gestellte eingetragene Partnerschaft im Parlament einbringen. Nach Angaben des PSD-Abgeordneten Florin Manole sieht der Gesetzentwurf die eingetragene Partnerschaft für alle, mit anderen Worten sowohl für hetero- als auch homosexuelle Partner vor, jedoch werden Personen, die eine Lebenspartnerschaft eingehen, keine Kinder adoptieren können.

Die Gesetzesvorlage sei in Zusammenarbeit mit „Kollegen aus anderen Parteien“ einschließlich eingedenk des jüngsten Urteils des Verfassungsgerichts in dieser Causa erarbeitet worden, sagte Manole am Dienstag. Tags davor hatte schon Europaminister Victor Negrescu (PSD) bekannt gegeben, dass binnen kürzester Zeit „ein Gesetzentwurf über die eingetragene Partnerschaft im Parlament eingebracht wird“.

Die Ankündigung eckte bei der Rumänischen Orthodoxen Kirche erheblich an: Patriarchatssprecher Vasile Bănescu verlautete am Dienstag, dass die Rumänische Orthodoxe Kirche sich „dezidiert“ gegen die „Legalisierung der Lebenspartnerschaft“ ausspreche – dies sei „der erste Schritt zur Homo-Ehe“.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*