PSD will Kommunalwahlrecht erneut ändern

Mittwoch, 06. Juli 2016

Bukarest (ADZ) - PSD-Chef Liviu Dragnea und seine Partei scheinen von den selbst angeregten Änderungen des Kommunalwahlgesetzes nicht erbaut. So räumte Dragnea am Montag unverblümt ein, dass die in Zeiten der Regierung Ponta vorgenommenen Änderungen des Kommunalwahlrechts „ein Riesenfehler gewesen sind“ und zügig rückgängig gemacht werden müssten. Insbesondere die derzeitige indirekte Wahl der Kreisratschefs, die bekanntlich aus den Reihen der Kreisräte gewählt werden, habe nach der jüngsten Kommunalwahl vielerorts zu „scheußlichen Verhandlungen“ und einem regelrechten Kuhhandel geführt, aus dem hauptsächlich kleinere Parteien wie der UDMR und die PMP als Zünglein an der Waage zu gewinnen hatten, so Dragnea.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*