Psychiatrie schreibt Stellen aus

Gesucht werden ein medizinischer Direktor, ein Finanz- und ein Pflegeleiter

Donnerstag, 29. März 2018

Hermannstadt – Drei seinem Verwaltungsrat angehörende Stellen schreibt das dem Hermannstädter Kreisrat untergeordnete Psychiatriekrankenhaus „Dr. Gheorghe Preda“ aus. Es handelt sich hierbei um die Stellen des medizinischen Direktors, des Finanzleiters sowie des Pflegeleiters. Die Einzelheiten zum Terminplan, der Thematik und der für die Prüfung notwendigen Bibliographie sind auf der krankenhauseigenen Internetseite www.medicina-psihiatrie.ro sowie auf der Internetseite des Kreisrates www.cjsibiu.ro einzusehen.

Die Frist zur Eingabe der Bewerbungsunterlagen für die Stelle des medizinischen Leiters endet am 4. April, jene für die Stelle des Finanzleiters am 5. April und für die Stelle des Pflegeleiters am 10. April. Die Prüfung besteht aus einem Ankreuztest, mit welchem die Fachkenntnisse der Bewerber auf die Probe gestellt werden, aus der Vorstellung eines Projektes zu einem Thema des Fachbereiches der Stelle, welchen ein Bewerbungsgespräch folgt.

Für die Stelle des medizinischen Direktors lautet das Thema der Facharbeit „Die Auswertung und Verbesserung der medizinischen Leistungen, welche das Fachambulatorium des Krankenhauses bietet“. Die Interessenten für die Stelle des Finanzleiters werden sich mit dem Thema „Finanzverwaltung durch die Auswertung der wirtschaftlich-finanziellen Situation des Krankenhauses und Möglichkeiten ihrer Effizienzsteigerung“ beschäftigen. Die Bewerber für die Stelle des Pflegeleiters werden sich mit einem der vier angebotenen Themen: zur Verbesserung des medizinischen Aktes, dem Risikomanagement, der Kontrolle und Vorbeugung von Infektionen oder der Rolle der Qualität der Behandlung zur Vorbeugung der mit der medizinischen Assistenz verbundenen Infektionen auseinandersetzen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*