Rabla-Programm 2016: Registrierung und Überprüfung der Unternehmen beginnt

Abwrackprämie weiterhin 6500 Lei / Extra-Zuschüsse für Elektroautos

Freitag, 27. Mai 2016

2016 sollen auch Infrastrukturmaßnahmen für Elektrofahrzeuge über das Programm „Rabla Plus“ finanziert werden.
Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das diesjährige Abwrackprogramm „Rabla“ geht in die nächste Phase. Zwischen dem 30. Mai und dem 3. Juni werden die Fahrzeughersteller, Importfirmen und Autohändler, die am Programm teilnehmen wollen, registriert und anschließend geprüft. Die Umweltbehörde AFM (Administraţia Fondului pentru Mediu) gab am Mittwoch bekannt, dass die Teilnahmebedingungen und nötigen Dokumente über die Webseite der Behörde abgerufen werden können.

Das Abwrackprogramm „Rabla“ wird in diesem Jahr unter den gleichen Bedingungen wie 2015 ablaufen. Die Abwrackprämie für ein über acht Jahre altes Auto, welches ausrangiert wird, beträgt 6500 Lei. Beim Erwerb von Fahrzeugen mit einem CO2-Ausstoss unter 100 Gramm pro Kilometer sowie für Hybridautos stehen noch weitere Öko-Boni zur Verfügung, wodurch die Gesamtsubvention bis auf 9000 Lei steigen kann.

Neben dem „Rabla“-Programm, für welches insgesamt 220 Millionen Lei bereitgestellt werden, sind noch weitere 75 Millionen Lei für das Programm „Rabla Plus“ vorgesehen. Über „Rabla Plus“ wird der Kauf von Hybrid-Fahrzeugen mit 5000 Lei und der von 100 Prozent elektrischen Autos mit 20.000 Lei subventioniert. Um an „Rabla Plus“ teilzunehmen muss zwar kein altes Auto verschrottet werden, wird jedoch ein Altfahrzeug beim Erwerb eines Elektroautos aus dem Verkehr gezogen, kann die Prämie für den Neuwagen bis zu 6000 Euro erreichen.

Das Umweltministerium geht davon aus, dass in diesem Jahr rund 20.000 Altwagen durch das „Rabla“-Programm ausrangiert werden. Im Rahmen von „Rabla Plus“ ist auch die Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen für Elektrofahrzeuge vorgesehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 01.06 2016, 11:17
das ist eine beispiellose Geldvernichtung. Die alten Dacias sind sowieso schon längst von den Straßen verschwunden und die neuen sind bezüglich Abgase pro gefahrenem Kilometer auch nicht viel besser.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*