RADET-Manager wegen Korruption festgenommen

Donnerstag, 27. Juni 2013

Bukarest (ADZ) - Die drei wichtigsten Manager des hauptstädtischen Fernwärmeversorgungsunternehmens RADET sind von Staatsanwälten der Antikorruptionsbehörde DNA unter dem Verdacht der Großkorruption festgenommen worden. Haftrichter wollten am Mittwoch über die von den Ermittlern geforderte einmonatige U-Haft befinden. RADET-Generaldirektor Ion Voicu, dem ökonomischen Direktor Dan Mavrodin und dem Nutzungs- und Wartungsleiter Ovidiu Gărduş wird zur Last gelegt, Bestechungsgelder gefordert und entgegengenommen zu haben. Sie sollen von mehreren Privatunternehmen stets 10 Prozent des Vertragswerts der vom autonomen Regiebetrieb mit den betreffenden Firmen eingegangenen Verträge gefordert und kassiert haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Skeptikus, 27.06 2013, 13:53
Gut, aber nicht nur Bauernopfer und kleine Fische! Politiker bitte auch nicht vergessen.
Hanns, 27.06 2013, 11:43
Gibt es in Rumänien nur korrupte Manger? Seit Ponta ist alles noch schlimmer geworden!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*