Radfahrern drohen saftige Bußgelder

Freitag, 25. Oktober 2013

rt. Temeswar - Radfahrern drohen saftige Bußgelder: Wer bei Fußgängerübergängen nicht vom Fahrrad steigt, muss 480 Lei Strafe zahlen. In den letzten Wochen wurden 32 Personen von der Lokalpolizei verwarnt. Ein Radfahrer erhielt auch die Mindeststrafe, diese beträgt 80 Lei, so die Sprecherin der Lokalpolizei Temeswar/Timişoara, Georgina Velicu.

Die Stadtverwaltung hat in der jüngsten Sitzung entschieden, dass künftig die Beamten der Lokalpolizei auch fähig sein sollen ein Rad zu fahren. Es soll eine der Grundvoraussetzungen für eine Einstellung sein. Laut Bürgermeister Robu würden einige keine Radfahrkenntnisse besitzen. Auch einen Führerschein müssen die Polizisten vorweisen können.

Im Zentrum dürfen Radfahrer ab 18 Uhr nicht mehr fahren. Die Entscheidung wurde während der Tage der Stadt Temeswar gefällt. Zahlreiche Verbände haben gegen die Entscheidung protestiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*