Radtour für einen guten Zweck

Ein Bibliothekar aus Sanktgeorgen durchquert sieben EU-Länder

Donnerstag, 11. Juni 2015

László Kiss (re.) vor der Nationalbibliothek in Bukarest.

Hermannstadt – László Kiss, ein Bibliothekar aus Sanktgeorgen/Sfântu Gheorghe hat sich vorgenommen, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Situation der rumänischen Bibliotheken anhand eines originellen Projektes zu lenken. Im Rahmen der Werbekampagne „Lesend durch Europa – Die Schulbibliotheken vom Schwarzen Meer zur Nordsee“ unternimmt er eine 3.000 Kilometer lange Fahrradtour, mit welcher er sich vornimmt, die Wichtigkeit der Bibliotheken hervorzuheben und für die Neugründung der Nationalen Pädagogischen Bibliothek I.C. Petrescu zu werben. 21 Tage lang wird er, vom 7. Juni bis zum 5. Juli, von Konstanza/Constanţa bis Amsterdam fahren und öffentliche, universitäre und Schulbibliotheken in sieben EU-Mitgliedsländern besuchen. Am Freitag, den 12. Juni, macht László Kiss auch in Hermannstadt/Sibiu Halt, wo ihn Hermannstädter Bibliothekare und Schüler auf einer Strecke seines Weges begleiten werden. In der Bibliothek der Lucian-Blaga-Universität wird er den Hermannstädter Bibliothekaren und Besuchern um 18 Uhr die Werbekampagne vorstellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen können bei den Internetadressen readingacrosseurope.blogspot.ro sowie www.facebook.com/readingacrosseurope erfahren werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*