Radu Sienerth ist der 64. Tote von „Colectiv“

Mittwoch, 16. März 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Im Bukarester Floreasca-Krankenhaus ist das 64. Opfer der Brandkatastrophe im Club „Colectiv“ seinen Verbrennungen der Atemwege erlegen. Es handelt sich um Radu Sienerth (21) aus Petroşani, den Sohn des ehemaligen Direktors des Bergwerks Livezeni, Ioan Sienerth, der an der Bukarester Akademie für Wirtschaftswissenschaften studierte. Der junge Mann war der schwerste Fall, der seit dem Brand vom 30. September 2015 im Floreasca-Spital behandelt worden war. Nach dem Brand wurden in die Bukarester Krankenhäuser 147 Verletzte eingeliefert. Gegenwärtig werden noch zehn Personen in Krankenhäusern im Ausland behandelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*