Radu-Stanca-Theater gratuliert Ofelia Popii zum Geburtstag

Starschauspielerin begeistert Zuschauer landesweit und international

Dienstag, 12. Februar 2019

Schauspielerin Ofelia Popii

Hermannstadt – Ofelia Popii, Interpretin des Mephisto in der „Faust“-Inszenierung und zahlreicher Titelrollen weiterer Repertoire-Vorstellungen des Radu-Stanca-Theaters Hermannstadt/Sibiu (TNRS), feierte am vergangenen Samstag, dem 9. Februar, ihren Geburtstag. Nebst ihrer zeitaufwendigen wie erfolgreichen Schauspielkarriere widmet sich Ofelia Popii seit Herbst 2018 einem Lehrauftrag an dem Departement für Theaterkunst an der lokalen Lucian-Blaga-Universität (ULBS). Ihre vorbildliche Begabung und Geschicklichkeit auf der Bühne sind kennzeichnend für die künstlerische Symbiose im Zusammenspiel mit dem Ensemble und der künstlerischen Leitung des TNRS, wovon das Hermannstädter Theaterpublikum sich regelmäßig überzeugen kann.
Ofelia Popii vermag es, in ein und derselben Inszenierung mehrere Rollen gleichzeitig zu verkörpern, was beispielsweise in der nach japanischem Muster inspirierten Kabuki-Vorstellung „Die Geschichte der unanständigen Prinzessin“ beispielhaft zur Geltung kommt („Povestea prințesei deocheate“, Regie: Silviu Purcărete). Sie ist mehrfach von der Rumänischen Theatervereinigung (Uniunea Teatrală din România, UNITER) ausgezeichnet worden und erhielt 2010 zur Zeit des TNRS-Gastspielaufenthalts im schottischen Edinburgh den „Harold-Angel“-Preis für ihre Darstellung des Mephisto in der goetheschen Tragödie. Auch als Filmschauspielerin tritt Ofelia Popii hin und wieder vor das Publikum: ihre Beteiligung als Übersetzerin Ioana Preda auf dem Filmset der Produktion „Moon Hotel Kabul“ von Regisseurin Anca Damian ist nennenswert (siehe Beitrag „Über Wahrheit und Lüge im moralischen Sinn“ von Dr. Markus Fischer in der ADZ von Freitag, dem 4. Januar 2019).
Ofelia Popii stammt aus Arad und schloss ihre Ausbildung 2001 an der Theaterfakultät der Babeș-Bolyai-Universität Klausenburg/Cluj-Napoca ab. Das TNRS als ihr aktueller Arbeitgeber schließt sich der Reihe von Geburtstagsglückwünschen an und weist auf die im ersten Halbjahr 2019 anstehenden Repertoire-Vorstellungen „Hedda Gabler“ von Henrik Ibsen (Regie: Botond Nagy), „Hamlet“ nach William Shakespeare (Regie: Radu Nica), „Felii“ von Lia Bugnar und „Gullivers Reisen“ nach Jonathan Swift hin, in denen Ofelia Popii Hauptrollen interpretiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*