Rallye-Zuschauer verletzt sich

Das Rennen musste 45 Minuten unterbrochen werden

Mittwoch, 03. Mai 2017

Kronstadt – Rund 45 Minuten wurde die erste Etappe der Bergrennen-Rallye am Sonntag in Rosenau/Râşnov unterbrochen, um einem Zuschauer Erste Hilfe zu gewähren und um ihn ins Kronstädter Kreiskrankenhaus zu bringen. Der Zuschauer erlitt ernste Verletzungen am Kopf, als er versuchte, seinen Platz am Straßenrande fluchtartig zu verlassen. Er rutschte dabei aus und fiel mit dem Gesicht auf einen Steinklotz. Dabei verlor er das Bewusstsein und erlitt eine Gehirnerschütterung. Er wurde ins Kronstädter Kreiskrankenhaus eingeliefert, wo sich sein Zustand verbesserte.
Zu diesem Zwischenfall kam es, nachdem der Rennwagen von Patricia Grigorescu in einer Krümmung infolge der nassen Fahrbahn im Straßengraben landete und eine Holztafel zertrümmerte. Das Rennen wurde am Sonntag auf vier Kilometern der Straße ausgetragen, die Rosenau mit der Schulerau/Poiana Braşov verbindet, wobei der Höhenunterschied 239 m betrug. Sieger des Rennens, an dem sich 92 Fahrer beteiligten, wurde Lucian Răduţ in einem Mitsubishi Lancer EVO VIII.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*