Rapid Bukarest: Skandal trotz Tabellenführung

Montag, 12. Oktober 2015

Es geht in der Zweiten Fußballliga nie ohne Skandale, die sich meist außerhalb des Platzes abspielen. Weil Fans die Familie von Rapid Haupt-Aktionär, Valeriu Moraru, belästigten, will dieser nun seinen Hauptanteil veräußern. Er sagte, er habe nun genug von Rapid. Moraru ist an dem insolventen haputstädtischen Verein seit Sommer 2014 beteiligt und hält 95 Prozent der Anteile.

Dabei hat Rapid am 8. Spieltag in der ersten Staffel die Tabellenführung übernommen. 3:1 siegten die Bukarester gegen den bisherigen Tabellenführer, Dacia Unirea Brăila. Rapid liegt nun vorne vor Brăila und Bacău, die in Baloteşti 1:0 gewann. Mühevoll schlagen sich die beiden Absteiger, Oţelul Galaţi und Ceahlăul Piatra Neamţ. Ersterer unterlag 2:3 in Berceni, Ceahlăul kam zu Hause über ein 0:0 gegen Pojorâta nicht hinaus. Mit einem Kantersieg überrannte Clinceni Gloria Buzău (6:1).

In der zweiten Staffel bleibt Maramureş Baia Mare vorne, gefolgt von Râmnicu Vâlcea, Pankota, Kronstadt, UTA Arad und Mediasch. Baia Mare gewann 1:0 gegen Tărlungeni und Râmnicu Vâlcea 2:1 gegen Klausenburg. Im siebenbürgischen Spitzenspiel kam Kronstadt zu einem 2:0 gegen Mediasch.

Von den Banater Mannschaften gewann in dieser Runde allein UTA Arad (2:0 in Karansebesch). Metalul Reschitza musste eine Heimniederlage gegen Târgovi{te hinnehmen, Pankota unterlag beim FC Bihor.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*