RAT bietet Neuigkeiten ab Jahresanfang

Änderungen im öffentlichen Personentransport

Donnerstag, 04. Januar 2018

dd. Kronstadt – Das städtische öffentliche Personentransportunternehmen (RAT) bietet ab 1. Januar 2018 einige Neuigkeiten an, um auch den Vorschlägen der Kronstädter Stadtbewohner entgegenzukommen.

Die neue Trasse Nr. 53 wurde von der Bushaltestelle Hidro A eingesetzt und sichert die Verbindung durch die Bukarester-, Berzei- und Panselelor-Straße bis zum Sitz der Direktion für Sozialdienst des Bürgermeisteramtes. Die Busse der Linie Nr. 5, von denen einige den Umweg bis zu genannter Dienststelle bisher sicherten, werden dieses nun nicht mehr tun.

Um den Bewohnern aus dem Bartholomäer-Gebiet bessere Verbindungen zu bieten, wurde die Trasse der Linie 15 bis ins Neubauviertel Avantgarden verlängert. Desgleichen werden die Fahrzeuge der Linie 24, die nach Biengärten/Stupini fahren, nun bis in die Baciului-Straße verkehren.

Erneut werden die Busse der Linie Nr. 2 zwischen dem Wälzlagerwerk/Rulmentul und der Postwiese wie ursprünglich verkehren.

Nach 9 Uhr werden diese auf der Rückfahrt auch zu der Coresi-Mall einbiegen. An Arbeitstagen werden die Busse dieser Route zwischen 7.30 und 16.30 Uhr in Richtung Rulmentul in die Turnului-Straße einbiegen zu den da befindlichen Pass- und Verkehrspolizei-Ämtern und nicht auch zur Coresi-Mall. Auch die Busse der Linie 9, die von Rulmentul zum ehemaligen Munizipal-Stadion im Einsatz sind, werden bei der Rückfahrt nach 9 Uhr, zur Coresi-Mall einbiegen. Mehr Busse sollen auf den Trassen Nr. 34 und 41 im Einsatz stehen. Desgleichen werden Änderungen der Fahrzeiten der Linienbusse Nr. 6, 8, 21, 22, und 32 vorgenommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*