Rathaus Bukarest will Fahrgemeinschaften belohnen

Samstag, 24. November 2018

Foto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Bis zu 500 Lei Benzingeld im Monat sollen Autofahrer im Rahmen eines Projekts des Rathauses der Hauptstadt als Rückerstattung erhalten, wenn sie in ihrem Privatfahrzeug mehrere Mitfahrer mit Ziel in gleicher Fahrtrichtung transportieren. Der Munizipalrat von Bukarest (CGMB) hat dem Projekt, das im Oktober zunächst zurückgewiesen wurde, am Donnerstag nun doch noch zugestimmt. Ausschlaggebend waren dabei die Stimmen der Berater der Partei Volksbewegung PMP.

Die Maßnahme soll helfen, dem Dauerstau in der Hauptstadt entgegenzuwirken. Sie richtet sich konkret an Eltern von Schülern, die im Entwicklungsraum Bukarest-Ilfov wohnen und dieselbe Grundschule oder dasselbe Gymnasium in Bukarest besuchen. Diese sollen ermutigt werden, Fahrgemeinschaften für den Transport ihrer Kinder zu bilden.
Die Umsetzung der Maßnahme soll mit einem Pilotprojekt mit ausgewählten Bukarester Schulen beginnen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*