Raubüberfall auf Aquatim-Pumpstationen

Wasserversorgung der Stadt Temeswar in Gefahr

Sonntag, 26. August 2012

Die Aquatim meldet schweren Raub: Die Pumpstationen, die für einen Teil der Wasserversorgung in Temeswar verantwortlich sind, wurden ausgeplündert.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Unbekannte Täter sind diese Woche in die Pumpstationen der Gesellschaft für Wasserbewirtschaftung eingebrochen und haben wichtige Steuerelemente entwendet. Elektrische Transformatoren, Sicherungen, ganze Steuerpulte und Panels wurden gestohlen, die für das Funktionieren der Pumpstationen notwendig sind. Die Aquatim spricht von Sachschäden in Höhe von 130.000 Lei. Die Diebstähle würden die Wasserversorgung der Stadt gefährden, meint die Wassergesellschaft. „Aufgrund der gravierenden Situation, muss die Polizei umgehend Untersuchungen einleiten und weitere Diebstähle stoppen“, sagte ein Sprecher der Aquatim gegenüber dem Nachrichtenportal tion.ro. Die Pumpstationen sorgen nur für 30 Prozent der städtischen Wasserversorgung. In der Regel werden sie für Notfälle eingesetzt wie zum Beispiel lange Dürreperioden. 70 Prozent des Wassers wird aus der Bega gewonnen. Um funktionsfähig zu bleiben, müssen die Pumpen konstant eingesetzt werden. Aufgrund der fehlenden Steuerelemente, könnten die Gerätschaften langfristige Schäden davontragen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*