Rauchverbot schon bald gelockert?

Samstag, 26. März 2016

Symbolfoto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das kaum in Kraft getretene verschärfte Rauchverbot könnte schon bald gelockert werden – immer mehr Abgeordnete sprechen sich nämlich für umgehende Gesetzesänderungen aus. Ein erster Entwurf wurde bereits im Unterhaus eingebracht – dessen Urheber Daniel Fenechiu will vor allem die Regelungen betreffend das Gastgewerbe lockern. Und auch die PSD kündigte an, das verschärfte Rauchverbot ihrer Abgeordnetenkollegin Aurelia Cristea bereits satt zu haben – es sei „viel zu restriktiv und diskriminierend“ und müsse sowohl in puncto Gastgewerbe als auch Arbeitsplätze gelockert werden. Man sei es leid, „schon seit Tagen im Regen zu stehen, bloß um eine rauchen zu dürfen“, so der Tenor unter den PSD-Rauchern.

Kommentare zu diesem Artikel

Ulrich, 29.03 2016, 12:51
In vielen europäischen Ländern existiert ein umfangreiches Rauchverbot. Nach den ersten Protesten in Deutschland hat sich alles beruhigt und der Aufenthalt in Gaststätten und Restaurants ist viel angenehmer geworden. Alle Kneipen sind genauso voll wie vorher. Diese Abgeordneten sind bereit, die Gesundheit anderer zu gefährden, damit sie nicht im Regen rauchen. Ganz abgesehen davon, dass es z. B.in Bukarest extrem viele Sonnentage gibt. Diese Abgeordneten verhalten sich heuchlerisch und asozial.
Ottmar, 29.03 2016, 03:04
Kritiker : Entschuldigung Ich stimme deinem Kommentar zu 100% zu. Sorry.
Es ist auch meine Meinung dass Rumänen länger brauchen und zwar meistens für alles!!!
Wenn ich in Bukarest in einer Nichtraucherecke eines sogenannten guten Lokals sitze
Und wenn ich dann zu Hause meine Klamotten vom Zigarettenrauch entlüften muss kann ich mir niemals vorstellen dass Rumänen Raucherzimmer mit Unterdruck in Lokals erstellen können um Nichtraucher zu schützen. Es gibt übrigens in Deutschland ein Rauchergefälle. Dort wo meistens Asylantenzentren brennen und die Arbeitslosigkeit mangels intellektuellem Potential sehr gross ist wird in Deutschland am meisten geraucht. Erstaunlicherweise ist das ein Nord-Ost Südgefälle.
Dort wo Fremden am meisten geholfen wird, wird am wenigsten geraucht. Schon komisch ?
Kritiker, 29.03 2016, 00:47
@Ottmar - eigentlich fühle ich mich nicht angesprochen! Haben Sie wirklich mich gemeint?
Ottmar, 28.03 2016, 20:31
Kritiker: EHEC Bakterien wurden in Sprosskeimlingen aus Ägypten festgestellt. Eingeschleppt!! Dafür braucht es in Rumänien keinen Import. Die Rumänen produzieren mangels Hygiene ihren Scheißdreck selber und exportieren diesen dann nach Mitteleuropa. Dort wo gegessen wird ist Rauchen absolut verboten. Italien mit Europas bester Küche hat in allen Bars, Restaurants absolutes Rauchverbot. Ebenso herrscht in Bayern absolutes Rauchverbot.Dies nach einer Volksabstimmung wo 66% fürs Rauchverbot gestimmt haben. Und wenn ich mir eure Kommentare so ansehe habt ihr den Raucherdreck gerne. Das nenne ich typisch rumänisch. Dreck auf den Straßen, Hundedreck auf den Trottoirs Raucherdreck in den Restaurants und Bars. Esskultur und Trinkkultur ist etwas anderes.
Manfred, 28.03 2016, 07:17
So ähnlich sehe ich es auch,Tourist.Rauchverbote in öffentlichen Verkehrsmitteln,öffentlichen Gebäuden,Speiserestaurants etc. befürworte ich auch,aber in Kneipen sollte der Besitzer entscheiden dürfen.Gegen die Einrichtung von Raucherräumen in Betrieben muß man sich auch nicht sträuben...
Tourist, 28.03 2016, 01:41
Einen EHEC-Ausbruch hat es auch schon in Norddeutschland gegeben, übrigens den ersten in Europa, also nicht so vorlaut sein, lieber Ottmar. Und bezüglich Rauchergesetz: mir hat die alte spanische Regelung gefallen, da hat es eindeutig gekennzeichnete Raucher- und Nichtraucherlokale gegeben. Da kann der Konsument entscheiden, wo er lieber hingeht. Ein generelles Rauchverbot überall in jedem Lokal, finde ich als eine übertriebene Bevormundung der Bürger, das steht einem liberalen, demokratischen Staat nicht zu. In den USA gibt es schon Rauchverbote in den eigenen vier Wänden, etwa in Wohnblocks. Wo ist da noch die Freiheit selbständig entscheidender erwachsener Bürger?
Ottmar, 26.03 2016, 17:42
Die Rumänen lieben halt den Dreck. Ob E-coli oder Staub- und Raucherlunge. Das liebt der rumänische Primitivling!!!
Kritiker, 26.03 2016, 10:40
In Osteuropa wird viel mehr geraucht wie im Westen. Dort dauert es ein bisschen länger bis die Leute vernünftiger werden (so wie bei vielen anderen Dingen auch).

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*