Rechtliche Rolle des Königshauses wird geklärt

Samstag, 18. Juni 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die Stellung des rumänischen Königshauses und ihr Beitrag zu deren Entwicklung sollen bald per Gesetz klar umrissen werden. Premierminister Dacian Cioloş drückte seine Freude darüber aus, dass auch die PSD diese Initiative mittragen wolle. Bereits seit einigen Wochen arbeite man mit Vertretern der Königsfamilie gemeinsam an konkreten Gesetzesvorschlägen. Der PSD-Vorsitzende Liviu Dragnea erklärte, dass auch die beiden Kleinparteien UNPR und ALDE mit der Verabschiedung eines entsprechenden Gesetzes einverstanden seien. „Das Königshaus ist ein Symbol Rumäniens, das wir schützen müssen“,  erklärte der Sozialdemokrat und kündigte einen Gesetzentwurf für die kommende Woche an.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 22.06 2016, 02:32
Dracula ist preislich nicht zu unterbieten da er das Ganze schon seit Jahrhunderten KOSTENLOS (!) macht. Ausserdem ist er TOP ADELIG , mit Prinz Charles verwandt, mobil, ein Dauerbrenner in Hollywood und wäre auf jeden Fall ein Star auf jeder frühabendlichen Gothic-Party. Also das wäre alles sehr angesagt und Castel Bran würde auf jeden Fall das Seeräuber-Nest Monte Carlo alt aussehen lassen.
Norbert, 20.06 2016, 21:43
Rumänien sollte sich lieber einen Dracula leisten...das passt.
Sraffa, 19.06 2016, 16:07
Selbst wenn wir unterstellen daß diese Adelsfamilie nur das Beste im Interesse der Menschen dieses Landes im Sinne hätte sehe ich keine Notwendigkeit für eine "Klärung". Der letzte König hatte abgedankt und ist im Exil im Umland von Genf. Überhaupt wurde diese Adelsfamilie erst in den Nachwehen des Wiener Kongresses überhaupt nach Rumänien "importiert" und hat dort seitdem manchmal Gutes und manchmal auch Nicht-Gutes geleistet. Die einzige Möglichkeit für diese Familie ist,im 21. Jahrhundert über Jahrzehnte hinweg als ganz normale Bürger dieses Landes durch das Tun von "Gutem" ihren "Adel" zu demonstrieren. Dazu braucht es keine Klärung und kein Gesetz und kein Staatsgeld extra, sondern Tun und Tun und Tun und Tun : Das Volk wird dann schon gerecht und wohlwollend entscheiden !
Christoph, 19.06 2016, 13:44
Das kann doch wohl nur ein Witz sein! Gesetz über die rechtliche Rolle des "Königshauses"? Löst das irgend eines der Probleme des heutigen Rumäniens? Liebe rumänische Politiker, bitte schaut doch mal nach vorn. Macht doch mal einen Schritt in Richtung Zukunft. Das ist es, was die Bürger brauchen und keinen "König".
Kritiker, 18.06 2016, 13:01
Rumänien hat einen Präsidenten, will sich aber gleichzeitig auch einen König leisten - was soll dieser Unfug! Das alles kostet nur dem Steuerzahler sehr viel Geld, das wesentlich nützlicher verwendet werden könnte (Gesundheit, Bildung oder Infrastruktur). Man könnte sich ein Beispiel an Österreich nehmen, wie dort mit den Habsburgern umgegangen wird. Die Monarchie in Rumänien ist Geschichte und sollte daher in den Geschichtsbüchern bewerten werden - alles andere ist Nonsens!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*