(Re)Discovering Europe - Theaterprojekt

Fünf Minderheitentheater lassen gemeinsame Inszenierung entstehen

Mittwoch, 07. Februar 2018

Temeswar - Das Deutsche Staatstheater Temeswar/Timişoara (DSTT) beteiligt sich derzeit am europäischen Projekt „(Re)Discovering Europe“. Fünf Minderheitentheater, zwölf Schauspieler, eine Regiepersönlichkeit – das sind die Zutaten des Theaterprojekts, bei dem schließlich eine gemeinsame Inszenierung entstehen soll.

(Re)Discovering Europe wurde von der italienischen Abteilung des Kroatischen Nationaltheaters Rijeka initiiert. Das Theaterprojekt untersucht Europa aus der Sicht der Herausforderungen, die ihm heute gegenüberstehen. Der Kontinent wird aus der Perspektive der Minderheiten beleuchtet, sodass deren Teilnahme an der Entstehung der gemeinsamen europäischen Identität deutlich wird.

Neben der italienischen Abteilung des Kroatischen Nationaltheaters Rijeka und dem DSTT beteiligen sich an dieser Arbeit das Slowenische Repertoiretheater aus Triest (Italien), das Kosztolányi-Dezsö-Theater aus Subotica (Serbien) und das Albanische Theater aus Skopje (Mazedonien). Seitens des DSTT nehmen daran die Schauspieler Silvia Török und Richard Hladik teil. In Zusammenarbeit mit diesen Partnertheatern entsteht somit die internationale Koproduktion „Die Riesen der Berge“ von Luigi Pirandello unter der Spielleitung von Paolo Magelli. Das Projekt erstreckt sich auf mehrere Monate, und seine Aktivitäten finden in allen fünf Ländern statt.

Die Proben zur neuen Inszenierung begannen am 10. Januar in Rijeka. Die Premieren in den anderen teilnehmenden Städten finden im März und April statt. Ende Mai ist dann die Endaufführung in Rijeka angesetzt. (Re)Discovering Europe ist Teil des Programms Kreatives Europa, das von der Europäischen Kommission und der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel verwaltet wird. In Temeswar werden die Veranstaltungen zwischen dem 12. und 18. April abgehalten. Diese umfassen einerseits Workshops für Schauspieler und Schauspielstudenten, sowie die Temeswarer Premiere der Inszenierung, am 15. April im Saal des DSTT. Es folgen zwei weitere Aufführungen in Temeswar, am 16. und 17. April.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*