Regelwidrigkeiten im Bukarester U-Bahn-Netzwerk

Ein schwerer Zugang für Feuerwehr

Mittwoch, 09. November 2016

Bukarest (Mediafax) - Nach einer Kontrolle am Montag wurden vom Katastrophenschutz (ISU) Bukarest - Ilfov mehrere Regelwidrigkeiten bei der Bukarester U-Bahn entdeckt. Probleme gibt es mit den umgebauten Drehkreuzen, die die Evakuierung erschweren würden, wenn es einen Notfall gäbe. Die von Metrorex-Mitarbeitern eingebauten Metallstangen erschweren die Evakuierung der Menschen, sagt Daniel Vasile von ISU Bukarest - Ilfov. Die Geräte wurden aufgestellt, damit die Leute nicht mehr schwarzfahren. „Ein anderes sichtbares Problem ist, dass es in der Nähe der U-Bahn-Haltestellen viele Hindernisse für die Feuerwehrleute gibt: Kioske, Blumengeschäfte, geparkte Autos. Unser Zugang zu den U-Bahn-Haltestellen ist erheblich behindert“, sagt Vasile.
Auch vor ungefähr acht Monaten wurde vom Katastrophenschutz (ISU) Bukarest- Ilfov eine Kontrolle durchgeführt. Manche der Regelwidrigkeiten, die am Montag entdeckt wurden, sind dieselben, die schon im März festgestellt wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*