Regierung legt Wahltermin fest – 11. Dezember

Mehr Möglichkeiten für Auslandsrumänen

Freitag, 02. September 2016

Symbolgrafik: pixabay.com

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf ihrer Sitzung von Mittwoch hat die Regierung den Wahltermin für die Parlamentswahlen festgelegt: 11. Dezember. Wie Regierungssprecher Liviu Iolu mitteilte, hätten sich die Parlamentsparteien mehrheitlich für diesen Termin entschieden: PNL, UDMR, PMP und UNPR seien dafür gewesen, PSD und ALDE hätten den 4. Dezember für geeigneter gehalten. Die letzten Parlamentswahlen hatten am 9. Dezember 2014 stattgefunden.

Der offizielle Wahlkampf beginnt somit am 11. November, er dauert bis zum 10. Dezember. Nach einer achtjährigen Unterbrechung wird wieder auf Parteienlisten gewählt, auch die Zahl der Senatoren und Abgeordneten wurde herabgesetzt. Für die Durchführung der Wahlen stehen 227,7 Millionen Lei zur Verfügung.

Mehr Möglichkeiten für die Ausübung ihres Wahlrechts gibt es diesmal für die Auslandsrumänen. Die Eilverordnung, die die Regierung diesbezüglich gebilligt hat, vereinfacht die Eintragung ins Wahlregister und die Option für die Briefwahl. Außer in den Botschaften und Konsulaten können auch anderswo Wahllokale eingerichtete werden, wenn es in der betreffenden Ortschaft mindestens 100 rumänische Wähler gibt. Für alle Auslandsrumänen besteht auch die Möglichkeit, auf Zusatzlisten zu wählen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*