Regierung nimmt Gesundheitskarte unter die Lupe

Samstag, 26. November 2016

Bukarest (ADZ) - Die Innenrevision des Regierungschefs nimmt die staatliche Krankenkasse, genauer gesagt deren elektronische Gesundheitskarte (eGk) sowie telematische Infrastruktur (TI-System) unter die Lupe – Grund dafür seien die zahllosen Pannen des Systems, teilte die Regierung am Donnerstag in einer Presseerklärung mit. Bis Mitte Januar wollen die Revisoren eingehend prüfen, weshalb das 20 Millionen Euro teure TI-System immer wieder zusammenbricht und Ärzte und Patienten gleichsam zur Verzweiflung bringt – erstere, weil sie ihre erbrachten Dienstleistungen nicht der staatlichen Krankenkasse in Rechnung stellen und letztere, weil sie unter diesen Umständen ihren Versichertenstatus nicht nachweisen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*