Regierung plant jährliche Gebühr für „.ro“-Domains

Samstag, 07. Dezember 2013

Bukarest (ADZ) - Die Besitzer der rumänischen Internetdomain „.ro“ werden wahrscheinlich ab nächstem Jahr eine jährliche Gebühr entrichten müssen, sofern ein aktueller Vorschlag der Regierung durchgesetzt wird. Derzeit zahlen Inhaber rumänischer Domain-Namen eine einmalige Registrierungsgebühr in Höhe von 51,26 US-Dollar, zuzüglich 24 Prozent Mehrwertsteuer.
Mithilfe der zurzeit mehr als 700.000 aktiven rumänischen Domains hofft der Staat, die jährlichen Einnahmen zu steigern sowie die zahlreichen ungenutzten Domains abzubauen.
Wird die Erneuerungsgebühr nicht gezahlt, dann wird der Inhaber seiner Domain enteignet, die daraufhin wieder frei zum Verkauf steht. Sollte das Gesetz in Kraft treten, bleiben den „.ro“-Inhabern vom selbigen Tag an drei Monate, um die erste Gebühr zu zahlen. Das gilt für alle „.ro“-Domains, die im Zeitraum von 24 Monaten vor dem Beschluss des Gesetzes registriert worden waren. Die Gebühr kann für ein Jahr, aber auch direkt für zwei Jahre in Vorauszahlung entrichtet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Achim, 09.12 2013, 13:31
Es gibt immer mehrere Möglichkeiten zu demonstrieren, dass man einen Knall in der Birne hat. Die Regierung Ponta hat die ihre gefunden.
Es muss ihnen schon ziemlich schlecht gehen, wenn sie hier noch ein paar Bani herausquetschen wollen. Ein Signal an alle, die Finger von RO insgesamt zu lassen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*