Regierung schlägt neuen Agerpres-Direktor vor

Mittwoch, 27. Februar 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat die Ernennung eines neuen Generaldirektors der Presseagentur Agerpres vorgeschlagen, und zwar Alex Giboi. Dem bisherigen Generaldirektor, Ioan Roşca, wird Willkür im Umgang mit den Angestellten vorgeworfen. Es habe diesbezüglich zahlreiche Eingaben seitens der Berufsverbände der Journalisten aus dem In- und Ausland gegeben, und er würde auf so etwas hellhörig reagieren, sagte Premier  Ponta.

Alex Giboi war Pressesprecher der PSD, seine Ernennung würde der Entpolitisierung der öffentlichen Institutionen widersprechen, wurde dem Premier vorgeworfen. Alex Giboi hat die Zustimmung der Kulturausschüsse des Parlaments erhalten, über seine Ernennung soll im Plenum abgestimmt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 28.02 2013, 01:46
Er wird keinen finden.Es gibt dort keine mit diesen gewünschten Eigenschaften. Er könnte aber man unseren deutschen Papst anbetteln.Der hat ab 1.3. keien Job

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*