Regierung will Euro-Einführung bis 2024

Freitag, 01. Februar 2019

Foto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Die Regierung will die Gemeinschaftswährung hierzulande bis 2024 einführen. Wie Regierungschefin Viorica Dăncilă (PSD) am Mittwoch bekannt gab, hat ihr Kabinett sich den Euro-Beitritt für das Jahr 2024 zum Ziel gesetzt, der offizielle Antrag werde schon „demnächst“ nach Brüssel geschickt, so Dăncilă. Die EU-Vertretung in Bukarest erinnerte prompt daran, dass Rumänien gegenwärtig nur eines von insgesamt vier EU-Konvergenzkriterien („Maastricht-Kriterien“) erfüllt. Der liberale Senator und Finanzexperte Florin Cîțu stellte seinerseits klar, dass eine Euro-Einführung in Rumänien „vor 2028 faktisch unmöglich ist“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*