Regierungschef fordert neues Lohngesetz bis zum Herbst

Ponta: Manche Beamte verdienen das Dreifache meines Gehalts

Mittwoch, 10. Juli 2013

Bukarest (ADZ) - Schon seit Tagen stellt Premier Victor Ponta ein komplett neues Lohngesetz für alle Staatsangestellten in Aussicht. Am Dienstag forderte der Premier nun, dass die Regelung „bis zum Herbst“ erarbeitet werde. Es dürfe nicht sein, dass „in unseren Verwaltungsstrukturen Minister und sogar Ministerpräsidenten die geringsten Löhne beziehen“, während „etliche meiner Mitarbeiter das Dreifache meines Gehalts erhalten“. Er wolle damit keineswegs unterstellen, dass besagte Mitarbeiter untüchtig seien, doch benötige es zweifelsfrei einer tiefgreifenden „Reform im Verwaltungssystem“. Ponta zufolge werden „viele stolze Löhne“ sinken, während die niedrigen aufgestockt würden.

Diese Reform müsse „noch in diesem Herbst“ stehen, damit im Haushaltsentwurf 2014 von den neuen Ausgaben ausgegangen werden könne. Erst kürzlich hatte die Presse ein Regierungsdokument veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass das neue Gesetz über die Entlohnung der Staatsbediensteten erstmals auf „Leistungskriterien“ aufbauen will. So sollen die im Staatssektor gängigen Boni und zahllosen Zuschüsse künftig höchstens 30 Prozent des gesetzlichen Mindestlohns ausmachen dürfen. Weiters werden in allen Branchen „Höchstlöhne“ bzw. Lohnlimits eingeführt, zudem soll ein Teil des Einkommens variabel bleiben bzw. von der Arbeitsleistung jedes einzelnen Mitarbeiters abhängen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 15.07 2013, 16:11
Ja lieber Chris ich habe Netzpläne für Atomkraftwerke gemacht da hast du noch nicht mal in die Windeln geschissen. Googeln kannst du wohl besser als ich, jetzt weist du auch was ein kritischer Pfad ist. Gratuliere. Den Rest deines Kommentars kann ich mir sparen, denn ich halte es mit der Eiche und dem Wildschwein das sich an der Borke der Eiche reibt. So noch guter Rat zum Schluss . Arbeite in deinem Projekt weiter und denk mal über deinen Projektplan nach. Wenn du Hilfe brauchst kritische Phase zu erkennen. Ottmar hilft auch Dir.. Wirst doch nicht schon fertig sein mit deinem Bau in Frankfurt.
Chris, 15.07 2013, 10:49
Ach noch etwas Ottmar: Vorab, jaja ich weiß, ich habe zwei Rechtschreibfehler in beeindrucken und heutzutage, nur falls du dich daran hochziehst.
Weißt du wo ich zum ersten Mal das Wort Kanake im Zusammenhang mit Rumäniendeutschen gehört habe? Das war so ein billiger ARD oder ZDF Film, in dem ein Siebenbürger Sachse beruflich wieder nach RO musste. Dieser Typ hat das aus seiner Jugend in D erzählt.
Da gibt es echte Parallelen zu dir, bist ja ebenfalls Sachse.
Den Film hast du ja auch gesehen, "Kanake" hat er genau wie du definiert (oder ist es dir selbst passiert). Steckst ganz schön viel Zeit und Interesse in ein Land, das du hasst, wenn du sogar solche billigen Filme der öffentlich-rechtlichen schaust.
Ach stimmt ja, alles Zufälle...
Chris, 15.07 2013, 10:36
Ottmar, glaubst du echt, dass du hier Leute, die auch nur ein wenig Grips haben, mit deinen Schlagwörtern wie "kritischer Pfad im Projektplan" beindrucken kannst? Wo doch heutezutage jeder Affe "was googlen" kann. Das ist heutzutage das einfachste der Welt sich gefährliches Halbwissen aus dem Internet anzueignen, aber das brauche ich dir ja nicht zu sagen, du machst ja nichts anderes.
Nein ich hatte noch nie Probleme mit der Aussprache, ich bin einfach nur der Meinung, dass man die Spache des Landes in dem man lebt korrekt beherrschen sollte, erst recht als "Deutscher" oder "Dipl.-Ing." wie du. Dipl.-Ing. übrigens mit Bindestrich, weiß man das nicht, wenn man einer ist??
Da dir nun wieder die Argumente ausgehen - dass du ein Legastheniker bist, ist ja offensichtlich - kommt dann gleich Kanake. Da hast du mal wieder dein Niveau gezeigt, bravo.
Wenn dann aber ein "Kanake" (meines Wissens nach, werden in Deutschland vorwiegend Türken so bezeichnet) deine eigene Spache besser kann als du, was ist dann von dir zu halten? Schon armseelig, was?
Übrigens: Nimm es mir nicht übel, aber über die Lohnsituation würde ich lieber mit Nicht-Legasthenikern (die auch wirklich deutsch können) oder mit Leuten, die keine Dummschwätzer sind (heute mal Elektriker morgen Ingenieur) diskutieren.
Fast interessanter als die Lohnsituation ist doch ein Psychopath wie du, der sich hier auf unterstem Niveau um Kopf und Kragen redet und sich mit jedem Beitrag noch lächerlicher macht. Da weiß man echt nicht, ob das traurig oder lustig ist...
Ottmar, 13.07 2013, 01:38
Chris letzte Frage. Hast in deiner Jugend oft hoeren muessen dass du ein Kanake ( = Rumaenendeutscher ohne richtige Aussprache ) bist,. weil du so auf korrekte Sprachformulierungen aus bist und diese deine einzigen Argumente in diesem Forum sind. Du tust mir leid. Mein Rat geh nach Rumanien, dann kannst du mitreden.Dieser Rat kam von Dipl. Ing Ottmar. Hoffentlich wirkt das besser als vom Elektriker Ottmar. Noch ein Rat fahre die Strecke Arad Brasov nicht bei Nacht. Das ueberlebe nur ich.
ottmar, 13.07 2013, 01:31
Chris fuer Kinder zum nachlesen. Ich kann ein bischen Rumaenisch, habe es aber die letzten 8 Jahre gelernt. Wie vorher Spanisch, Portugiesisch als auch Griechisch. Und ich kann dir Gruenhuhn den kritischen Pfad bei einem Projektplan erklaeren. Wenn du Fragen hast bezueglich CPM helfe ich dir gerne weiter und gebe dir Nachhilfe. Kannst vielleicht in Deutschland anwenden in Rumaenien niemals, ist zu risikoreich. Eine Bitte: Kannst du mir ein paar solcher rumaenischer Foren nennen. Ich will nicht dumm sterben. Und noch eine Bitte. Hast du einen konstruktiven Vorschlag zur Verbesserung der Situation der Gehaelter in Rumaenien.
Chris, 12.07 2013, 16:43
Ottmar, ich suche nicht bei allen Fehler, nur bei denen, die sich als neunmalklug geben und selbst die einfachsten Dinge (Sprache) nicht auf die Reihe kriegen.
Ansonsten hast du dich wieder verraten, du kannst sehr wohl rumänisch. Denn wie sonst wüsstest du, dass manche Rumänen dazu neigen oft sprachlich etwas an den Beiträgen anderer auszusetzen (wenn das willkürlich gemacht wird, mag ich das übrigens auch nicht).
Jedenfalls bist du auch in rumänischen Foren unterwegs, das hat man an dieser Anmerkung gesehen, denn dein deutsch werden sie ja wohl kaum verbessert haben.
Ottmar, 12.07 2013, 14:49
Chris, noch was zu deiner Sprachanalyse. Der Bayer sagt. „Des hob i eam glernt“. Auf Schriftdeutsch „ Das habe ich Ihm gelernt“. Dass du Rumäne bist oder durch rumänische Eltern eine rumänische Erziehung genossen hast sieht man daran, dass du dauernd Fehler in den Beiträgen anderer suchst aber zum Thema nichts beitragen kannst oder willst. Genauso machen das auch die Rumänen im wirklichen Leben. Ich habe seit 5 Wochen ein Nagelneues BMW Motorrad F 650 GS in Rumänien bei BMW Vertragshändler. Garantiefall springt nicht an. 4 Wochen haben sie gebraucht um festzustellen dass die Benzinpumpe defekt ist. Jetzt müssen sie von Deutschland eine geliefert bekommen. Lieferzeit eine Woche. Jetzt ist mein Abholtermin nächste Woche in Gefahr, weil Schuld ist jetzt der Lieferservice, denn der dauert eine Woche. Dass sie selbst 5 Wochen brauchten (Ich nehme an sie haben nichts gemacht) ist dann Nebensache das fällt typisch rumänisch unter den Tisch. In Deutschland wäre so ein Arbeitsstil undenkbar. Wenn ich aber weiss ich habe Lieferzeit dann fange ich mit der Fehleranalyse früher an, damit ich die Rüstzeit / Lieferzeit einkalkulieren kann. So ist das aber meist in Rumänien. Sie beginnen mit der Arbeit kurz vor dem Liefertermin. Wenn was schiefgeht geht das ganze Projekt schief. Ich gebe jetzt bei meinen Aufträgen immer einen dringenden Liefertermin an, der 2 Wochen vor dem Termin liegt, an dem ich die Teile benötige. So kann ich meine Projekte sauber durchplanen und sie haben dann keinen kritischen Pfad. Mit einem ausgereizten Projektplan mit CPM ( critical path method ) kannst du in Rumänien nur Schiffbruch erleiden. Du musst dich an die Gegebenheiten orientieren und ein weniger ausgereizter Projektplan mit MPM (metra potenzial method) den du flexibler gestalten kannst hilft dir besser weiter. Da kannst du jetzt sicher mitreden. Das zur Info solltest du mal ein Projekt in Rumänien beginnen.
Ottmar, 12.07 2013, 14:00
Chris. Oder nimmst du lieber den Rat eines Diplom-Ingenieurs an. Selbiger Rat. Mund halten wenn dir nichts Intelligentes zum Thema einfällt. Oder noch ein Rat fahre mal nach Rumänien am besten mit dem Auto, dann kannst du auch mitreden.
Ottmar, 12.07 2013, 13:56
Chris. Du hast hier das Thema verfehlt. Es geht um den Lohn, der total über- oder unterbezahlten Rumänen. Kannst du da etwas Intelligentes dazu beitragen. Ansonsten weiser Rat eines Elektrikers. Mund halten.
Chris, 12.07 2013, 13:40
Ottmar, ICH soll beleidigend sein???? Wer beleidigt hier permanent ein ganzes Volk und das noch auf unterstem Stammtischniveau?? Du hast ja wohl echt den Schuss nicht gehört.
Jetzt da deine nette Lügengeschichte aufgeflogen ist, war das alles Spaß, ist schon klar. Vorher hast du alle Studierten beleidigt, also dich inklusive, aber das war ja alles Spaß, eine kleine Ottmar-Show.
So wie du über Studierte hergezogen bist, kann keiner reden, der selbst einer ist. Zumindest nicht, wenn er geistig gesund ist.
Zu deiner sprachlichen Schwäche nimmst du auch nie Stellung. Und zwar weil du genau weißt, dass ich dich entlarvt habe mit meiner Feststellung, dass du kein echter Deutscher bist, sondern Siebenbürger Sachse. Aber das ist dir peinlich, weil du in RO geboren bist, ich kenne solche Leute wie dich, nur aus dem anderen Lager (Banater Schwaben).
Wenn doch alle Rumänen laut dir so dumm sind, dann frage ich mich, ob es nicht peinlich ist, wenn einer (wie ich) deine eigene Sprache besser beherrscht als du!? Dann kannst du ja laut deiner Logik nur noch viel blöder sein, nicht wahr?
Also bitte Ottmar, bevor du hier permanent über andere herziehst oder dich als echter Bayer gibst, LERN ERST EINMAL DEINE EIGENE SPRACHE, oder hieve dich diesbezüglich zumindest auf das Niveau eines Grundschulabsolventen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*