Regierungsgelder für die Kreisverwaltungen 2013

Mittwoch, 13. Februar 2013

Temeswar - Kreis Temesch/Timiş erhält 2013 für die Ausbesserung der Kreis- und Kommunalstraßen rund 13 Millionen Lei von der Regierung, um 230.000 Lei weniger als im Vorjahr. In einem von der Abgeordneten Andreea Paul (PDL) erstellten Budget-Ranking gehört Temesch zu den mittleren bzw. letztplatzierten Kreisen des Landes. So belegt Temesch Platz 37 von 41 beim Kapitel staatliche Fördermittel zum Ausgleich des lokalen Haushalts. Insgesamt erhält der Kreis rund 44 Millionen Lei, um vier Millionen mehr als im Vorjahr. Bei der Förderung für die Ausbesserung der Straßen belegt Temesch laut dem Ranking Platz 21. Dieses wurde nicht nach der Gesamtsumme der verteilten Gelder aufgestellt, sondern nach dem pro Einwohner ausfallenden Betrag. Dieser liegt bei 20 Lei je Einwohner. Die meisten Gelder erhält demnach Kreis Hunedoara (rund 40 Lei/Einwohner) gefolgt von Alba (38 Lei/Einwohner), Sălaj (37 Lei/Einwohner) und Mehedinţi (30 Lei/Einwohner). Schlusslichter sind Galaţi (13 Lei/Einwohner), Kronstadt/Braşov (12 Lei/Einwohner) und Ilfov (8 Lei/Einwohner).  Die meisten Gelder für den Ausgleich des lokalen Haushalts erhält Suceava: mit 87 Millionen Lei fast doppelt so viel wie Temesch. Botoşani und Vaslui erhalten jeweils 61 Millionen Lei. Auch hier gehören Kronstadt (64 Lei/Einwohner) und Ilfov (35 Lei/Einwohner) zu den letztplatzierten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*