Regierungssprecher entschuldigt sich bei Journalisten

Donnerstag, 21. August 2014

Bukarest (ADZ) - In einem Schreiben an den rumänischen Presseclub (CRP) hat sich Regierungssprecher Mirel Palada für seine jüngsten Entgleisungen gegenüber regierungskritischen Journalisten entschuldigt – er bedauere seine Wortwahl zutiefst und entschuldige sich bei allen, die er mit seinem Facebook-Eintrag verletzt und beleidigt habe, so Palada, der am Wochenende kritische Pressestimmen als „Anti-Regierungs-Ferkel“ und „Deppen“ bezeichnet hatte. Daraufhin hatte der Presseclub in einem offenen Brief an den Regierungschef Paladas Wortwahl als „völlig unangemessen“ und „unvereinbar mit seinem Amt“ gerügt und eine „öffentliche Entschuldigung“ gefordert. Nach einem Rüffel seitens des Premiers Ponta tat Palada nun schließlich öffentlich Buße.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*