Rehkitz mit amputiertem Vorderbein

Sonntag, 22. April 2018

Kronstadt – Ein Rehkitz wurde in der Osternacht auf der Straße zur Schulerau/Poiana Brașov Opfer eines Verkehrsunfalls. Geblendet von den Scheinwerfern eines Wagens, sprang dieses direkt davor und erlitt mehrere Brüche an einem Vorderbein. Es wurde von dem Tierschutzverein „Millionen Freunde“ aufgenommen, wobei der Tierarzt keine andere Lösung zu seiner Rettung als die Amputation des geschädigten Beines fand. Anfangs verweigerte das Kitz die Nahrung, nun aber hat es sich von dem Schreck und den Schmerzen erholt, hat eine Vorliebe für Möhren und die Chance, sein Dasein in einem geschützten Umfeld fortzusetzen. Wegen seines Überlebenswillen „Highlander“ getauft, wird es in den für Rehe bestimmten Teil im Bärenreservat Libearty von Zărnești aufgenommen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*