Reichhaltiger Rück- und Ausblick

Deutscher Wirtschaftsklub Kronstadt fester Bestandteil im Gebiet

Samstag, 24. Mai 2014

Schon 70 Mitglieder zählt der Deutsche Wirtschaftsklub Kronstadt. Längst ist das DWK Symbol nicht nur in der Stadt unter der Zinne, sondern im ganzen Kreisgebiet, und  auch darüber hinaus, zu einem Begriff geworden. Die Implikation der deutschen Firmen, die hier ansässig geworden sind, ist auch in verschiedene soziale Projekte, die Veranstaltung oder Förderung von Kulturevents beispielgebend. Die Deutsche Berufsschule Kronstadt, der INA-Schaeffler Park auf der Postwiese, das Oktoberfest sind nur einige der Leistungen, die sogar landesweit zum Begriff geworden sind. Auf der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung der DWK-Mitglieder im eleganten Kronwell-Hotel, am Mittwoch dem 14. Mai, konnte somit Werner Braun, DWK-Vorsitzender, nicht nur eine reiche Rückschau auf das Jahr 2013, sondern auch Vorschau für heuer bieten.

Dass der DWK zu einer starken Vereinigung geworden ist, ist nicht nur auf die Mitgliederzahl zurückzuführen, sondern auf deren seit Bestehen erzieltem Renommee. Bestes Beispiel dabei ist die Deutsche Berufsschule Kronstadt, ein Projekt, das zum Standard wird. Im Vorjahr wurde schon die vierte Auflage  der Berufsorientierung die unter dem Kennzeichen „Fit for Future“  läuft, organisiert. Es sind immer mehr Unternehmen, aber auch Lyzeen die daran mitmachen. 2013 haben 19 Unternehmen über 100 Praktikumsstellen zur Verfügung gestellt. Erteilt wurden Berufsinformationen wobei Firmen ihr Angebot machten und bestens angekommen sind. Heuer wird die Schule durch modern eingerichtete Werkstätten und einem Internat erweitert.

Die Schirmherrschaft hat der Deutsche Wirtschaftsklub für verschiedene Veranstaltungen übernommen, wobei ein positives Feedback von allen Seiten eingelaufen ist. Sei es das Oktoberfest in Kronstadt, das zum ersten Mal in Bukarest veranstaltete Oktoberfest, das heuer wieder organisiert wird, über die Ritterfestspiele die die Stadt attraktiver für in- und ausländische Touristen machen. Die im Vorjahr vorgenommene Firmenpräsentationen  war auch ein Erfolg und soll ausgeweitet werden. Auch waren die Freizeitveranstaltungen der Klubmitglieder, wie Badminton- und Fußballturnier, Sommerfest in der Julius Römer-Hütte, der monatliche Stammtisch, Grillabend und die Weihnachtsfeier im Hotel Bielmann  ein Erfolg. Heuer werden diese erneut organisiert und tragen zum gegenseitigen besseren Kennenlernen bei. Eine Wanderung über Deutsch-Weißkirch, Meschendorf,  zum „Sachsenfass“ nach Târnăveni ist auch eingeplant.

Zu den wichtigen 2014 geplanten Projekten gehört  die Berufsinformationswoche:  Am 1.Juli startet das Business Partnerprogramm. Ein Novum stellt die vom 4. bis 14. September  geplante Messe “Made in Braşov“ dar, die voraussichtlich am [aguna-Sportplatz. während des Oktoberfestes stattfinden soll. Dabei soll den Jugendlichen das Interesse für das  bestehende wirtschaftliche Potenzial der Industrie vorgestellt werden. Gedacht ist diese nicht als Job- sondern als Informationsmesse, wobei Kronstadt auch als Touristenstadt präsentiert wird. Auch soll ein Katalog  zwecks besserem Kennenlernen aller im Land bestehenden Deutschen Wirtschaftsklubs  ausgearbeitet werden, damit man vor allem die Information erhält, wer was liefert. Fast 1000 deutsche Firmen sind Mitglieder dieser Klubs.

Was die diesjährige Berufsinformation betrifft, bieten heuer 16 Unternehmen 132 Praktikumsplätze an. Das Praktikum wird zwischen dem 26. und 30. Mai stattfinden. Nun sind es schon acht Kronstädter Lyzeen, die sich daran beteiligen.

Nicht zu vergessen die aufgebauten guten Beziehungen des DWK zu den Botschaften der Bundesrepublik Deutschland, der  Republik Österreich, zu den der jeweiligen lokalen oder Kreisbehörden. Mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg, des rumänischen Bildungsministeriums soll das Projekt der Deutschen Berufsschule Kronstadt auch in anderen Städten des Landes implementiert werden. Und, dass man  da wirtschaftlich nicht nur in den Mitgliedsbetrieben arbeitet, zeigte der vorgelegte Finanzbericht.

 Es ist bloß eine Auswahl der Verwirklichungen und Absichten der Mitglieder des Kronstädter Deutschen Wirtschaftsklubs, aber auch das beste Anzeichen, dass dieser nicht nur Schule im wirtschaftlichen Bereich im Kreisgebiet macht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*