Reisedokumente nunmehr auch per Versand

Dienstag, 24. Juni 2014

Bukarest (ADZ) - Ab sofort können sich rumänische Bürgerinnen und Bürger, die die Ausstellung eines elektronischen Reisepasses (ePass) beantragt haben, den lästigen Weg zum Abholen des Reisedokumentes sparen: Laut Innenministerium können sich Antragsteller mit ständigem Wohnsitz in Rumänien seit Wochenbeginn ihr Reisedokument nämlich auch per Eilkurier gegen eine Gebühr von 8,68 Lei zuschicken lassen. Allerdings muss der Antragsteller den Empfang des ePasses persönlich quittieren, wobei die Unterschrift jener im Reisepass zu entsprechen hat. Der Antragsteller wird per SMS über die anstehende Expresslieferung informiert; sofern ihm das Reisedokument nicht binnen fünf Tagen ausgehändigt wird, wandert es zurück zum Passamt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*