Rekord-Kaution gegen Unternehmer Adamescu

Zweites Strafverfahren gegen Multimillionär

Mittwoch, 09. März 2016

Bukarest (ADZ) - Für den angeschlagenen Multimillionär Dan Grigorescu Adamescu kommt es derzeit knüppeldick: Gegen den 2014 als reichster Mann des Landes geltenden 68-Jährigen leitete die Antikorruptionsbehörde DNA am Montag strafrechtliche Ermittlungen wegen Schädigung des Vermögens seiner mittlerweile bankrotten Versicherungsgesellschaft Astra bzw. Amtsmissbrauchs und Geldwäsche ein – Adamescu soll rund 800 Millionen Lei des Versicherers zweckentfremdet bzw. teils zur Stützung weiterer hauseigener Unternehmen aufgewendet, teils in die eigene Tasche gewirtschaftet und des Weiteren gegenüber der Finanzaufsicht ASF die Eckdaten seiner Versicherungsgesellschaft eklatant geschönt haben.

Gegen den Unternehmer verhängte die DNA zudem eine Rekord-Kaution – er kann gegen Zahlung einer Kaution von 40 Millionen Lei (knapp 9 Millionen Euro) auf freiem Fuß bleiben, sofern er die Summe binnen zehn Tagen berappt. Adamescu hat sich bereits in einem anderen Korruptionsverfahren wegen Bestechung zweier Insolvenzrichter vor Gericht zu verantworten. Zu seinem Geschäftsimperium gehören der Pleite-Versicherer Astra, das hauptstädtische Shoppingcenter „Unirea“, die Hotels „Intercontinental“ und „Pullman“ in Bukarest sowie „Rex“ in Mamaia, Bau- und Energieunternehmen, Printmedien wie etwa die Tageszeitung „România liberă“ u. v. a.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*