Rekordexporte im Juli: 4,8 Milliarden Euro

Außenhandelsdefizit schrumpft weiter nach sieben Monaten

Donnerstag, 11. September 2014

Das Außenhandelsdefizit Rumäniens belief sich in den ersten sieben Monaten auf 3,356 Milliarden Euro und war damit um 248,4 Millionen Euro niedriger als in derselben Zeitspanne 2013.
Symbolbild: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - In den ersten sieben Monaten 2014 belief sich das Defizit im Außenhandel Rumäniens (fob/cif) auf 3,356 Milliarden Euro und war damit um 248,4  Millionen Euro niedriger als in derselben Zeitspanne 2013. In der Landeswährung berechnet verringerte sich der Fehlbetrag um 1,266 Milliarden Lei auf 14,925 Milliarden Lei, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit.

Im Zeitraum Januar bis einschließlich Juli 2014 stiegen die Exporte (fob) um 7,5 Prozent auf 30,299 Milliarden Euro (in Lei berechnet waren es plus 8,9 Prozent auf 135,139 Milliarden Lei).
Die Importe (cif) wuchsen im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres ebenfalls um 7,5 Prozent auf 33,655 Milliarden Euro (in Lei berechnet plus 8,9 Prozent auf 150,064 Milliarden Lei). Die Unterschiede in der Lei- und Euro-Berechnung sind auf Wechselkursschwankungen zurückzuführen.

Knapp drei Viertel seines Außenhandels wickelte Rumänien mit den anderen EU-Ländern ab (71,6 Prozent der Exporte waren für den EU-Markt bestimmt und 75,4 Prozent der rumänischen Einfuhren kamen aus der EU).

Im Juli exportierte Rumänien nach Angaben des Statistikamtes Waren im Wert von 4,777 Milliarden Euro und erreichte damit einen Rekordwert. Importiert wurden Waren im Wert von 5,297 Milliarden Euro. Das Juli-Handelsdefizit belief sich auf 520,3 Millionen Euro und war damit um 52,7 Millionen Euro niedriger als im Juli vergangenen Jahres.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 13.09 2014, 14:31
sraffa!Ich wollte in diesem Beitrag meine Abneigung zur PSD begründen,deshalb blieben die Anderen(nicht nur Politiker)unerwähnt-nur deshalb.
Sraffa, 13.09 2014, 02:45
@Manfred : Warum nur erwähnen Sie die "Kriminellen" der Neoliberalen Epoche nicht ?
Glauben Sie ernsthaft, diese hätten sich besser verhalten ??
Manfred, 12.09 2014, 14:02
sraffa!Sie bezeichnen Fakten als Floskeln und Floskeln als Fakten.Das ich auf die aktuelle Regierung sehr allergisch reagiere ist richtig und hat historische Gründe:Die osteurop. Regierungen von 1945-89 nannten sich Sozialisten/Kommunisten-und beleidigten damals schon Marx und Engels mit ihrem Größenwahn,Menschenrechtsverletzungen etc.Das waren Kriminelle unter dem Deckmantel des Sozialismus/Kommunismus.Heute passiert das gleiche unter dem Deckmantel der Sozialdemokratie und die HELDEN von gestern sind noch mit dabei!Aber keine Partei ist dabei so dreist wie die PSD,die einen " Altkommunisten" als Ehrenvorsitzenden hat.Das ist für mich unerträglich,zumal aus den Fehlern von gestern nicht gelernt wird.Damit beende ich diese Diskussion.
Sraffa, 12.09 2014, 02:49
@Manfred : Immer , wenn Sie nicht mehr weiter wissen behelfen Sie sich bestimmter Floskeln.
Alles, was Sie sagen ist hinlänglich bekannt und auch für mich nichts Neues. Ich stelle aber fest daß Sie jede, aber auch jede nur punktuelle Verbesserung der wirtschaftlichen Lage in RO grundsätzlich nur deswegen negieren , weil Sie Angst haben daß die von Ihnen abgelehnte Regierung sich damit dekorieren könnte. Das kann ich wirklich nicht Ernst nehmen.
ion, 11.09 2014, 23:15
Manfred ich kenne die Zahlen aus Deutschland nicht,aber der unterschied zwischen Romania und Deutschland ist so groß,das ich auch in deutschland arbeiten will.
Manfred, 11.09 2014, 22:50
sraffa!Das Sie es nicht besser verstehen,wundert mich nicht.Sie kenn en es eben nicht anders.In Ihren Kreisen wird Belangloses bejubelt und Gutes schlechtgeredet,mit Fakten,welche nachprüfbar sind,konnten Kommunisten noch nie etwas anfangen.Noch ein Beispiel:Während RO traditionell einen Importüberschuß hat(trotz minimaler Kaufkraft)Hat D im ersten Halbjahr einen Exportüberschuß von 133 Mrd€ erwirtschaftet,das sind Erfolge,von welchen man im Ponta-Regime träumt.Dazu kommen die schon erwähnten sinkenden Investitionen.Das hat keine Perspektive,auch wenn Sie das als Propagandist gerne hätten.
Sraffa, 11.09 2014, 22:38
@Manfred : Sie geben hier ein allgemeines Lamento aber keinen Diskussionsbeitrag zum konkreten Thema.
Manfred, 11.09 2014, 20:48
sraffa!Wem nützen prozentuale Verbesserungen im Zentelprozentbereich,wenn andere einen Vorsprung von 400-500% haben?Wer einmal als Rumäne im westlichen Ausland war,träumt von deren Standarts,nicht von ökonomischen Verbesserungen,die keine sind,weil die Inflation die paar Lei Lohnerhöhungen MEHR als wegfrißt!
Sraffa, 11.09 2014, 20:25
@Manfred : Aber das sind doch alles keine neuen Erkenntnisse was Sie hier erzählen.
Ich dachte wir unterhalten uns hier über die Deltas , ich meine prozentuale Veränderungen.
Bleiben Sie doch einmal beim Thema !
Manfred, 11.09 2014, 16:54
sraffa!Wenn ein Land mit der 4-fachen Einwohnerzahl den 21-fachen Exportertrag hat,ist er pro Kopf ca 5 mal so hoch!Ich erwarte von Ihnen nicht,das Sie das verstehen!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*