Rentable Bärenbeobachtung

Dienstag, 18. Juli 2017

dd. Kronstadt – Das lokale Forstrevier „Kronstadt“ hat 2013 eine erste Beobachtungsstelle im Tömöschtal/Valea Timişului eingerichtet. Von dem Hochstand können Touristen in Begleitung von Förstern des Amtes Bären auf ihren Wanderwegen oder bei den Nahrungsstellen beobachten. Nach den positiven Erfahrungen, die gesammelt wurden, hat das Forstamt noch einen derartigen Stand im gleichen Gebiet errichtet. Touristen, besonders Ausländer, müssen sich für eine Führung anmelden. Die Zahl der Anwärter steigt konstant. Die Gebühr beträgt 25 Euro pro Person.

Allein seit Jahresanfang haben sich 270 Besucher eingefunden, die von den beiden Ständen aus Bären im Gebiet beobachten konnten. Hier ist eine große Anzahl Bären anzutreffen, die zwischen den beiden Gebirgszügen, dem Hohenstein/Piatra Mare und Schuler/Postăvarul in ihrem Areal wandern. Dass die Besucher manchmal auch nicht auf ihre Kosten kommen – was allerdings selten geschieht -, da kein Bär in Sichtweite gelangt, muss auch hingenommen werden. Somit brachte die Initiative heuer 6750 Euro dem Forstamt ein, das dem Kronstädter Bürgermeisteramt unterstellt ist und dessen Waldflächen in Obhut hat.  Es gibt auch einen Winterstand, von wo aus Hirsche, Rehe und Wildschweine beobachtet und fotografiert werden können.       

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*