„Reschitzaer deutscher Herbst“

Philatelistische Ausstellung mit ausländischer Beteiligung

Donnerstag, 12. November 2015

Reschitza - Mit der jüngsten philatelistischen Ausstellung „Etnic 2015“ innerhalb des 13. „Reschitzaer deutschen Herbstes“ konnte das DFBB einen Erfolg verzeichnen. Die Vernissage wurde in Anwesenheit zahlreicher Teilnehmer aus dem In- und Ausland, wie Anton Schulz aus Regensburg und Erwin Palicska aus Beratzhausen begangen. Die philatelistischen Ausstellungen werden ab 2009 jedes zweite Jahr organisiert. Ausgestellt wurden u.a. Philatelie und Kartophilie, darunter Briefmarken, aber auch alte Post- und Ansichtskarten sowie Ganzsachen. Eine Jury verlieh den „Großen Vermeil“-Preis an Nicolae Stan aus Galatz und Anton Schulz, den „Vermeil“-Preis an Gheorghe Ardeleanu aus Bacău und Mihai Balint aus Reschitza, den „Großen Silber“-Preis an Ioan Felmeth aus Bukarest und Tiberiu Lörincz aus Sathmar/Satu Mare und den „Großen Silber“-Preis an Rodica Dârlă aus Craiova und Alexandru Negrea aus Reschitza. Zum besten Exponat der Ausstellung wurde jenes des Galatzer Ingenieurs Nicolae Stan gekürt. Für die musikalische Untermalung sorgten Andrei Kieszwimmer (elektronische Orgel) und der Reschitzaer Lehrer und Organist Cristian Roşoagă. Ferner wurde als Rahmenprogramm für die geladenen Gäste eine Ausfahrt in Richtung Bigăr-Wasserfällen im Miniş-Tal und Wassermühlen im Rudăria-Tal bei Eftimie Murgu in der Almaschsenke veranstaltet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*