Residenzkünstler in Kleinschenk

Malerei, Orgelkonzert und Jazz als Dialogplattform

Samstag, 23. September 2017

Die Kirchenburg in Kleinschenk
Foto: kirchenburgen.org

Kronstadt – An diesem Wochenende beginnt in Kleinschenk/Cincşor die erste Auflage einer Veranstaltung, die Maler aus mehreren Ländern sowie Musiker zusammenbringt. Alles steht unter dem Titel „Un/Sicherheit“ („In/Certitudini“) und ist in Verbindung mit der restaurierten Kirchenburg Kleinschenk zu verstehen. Früher war sie für die Sicherheit der sächsischen Dorfbewohner gedacht – Dorfbewohner, die inzwischen den Ort verlassen haben. Da stellt sich die Frage nach Sinn und Zukunft dieses historischen Baudenkmals – was auch mit einer gewissen Unsicherheit verbunden werden muss.

In Kleinschenk treffen sich auf Initiative von Carmen Schuster und der Malerin Elisabeth Ochsenfeld folgende Künstler: Inas Al-soqi (USA), Maria Balea (Rumänien), Blake Brasher (USA), Michelle Dawson (Australien), Vasile Fuiorea (Rumänien), Els Geelen (Norwegen), Ba Haiden (Deutschland), Eugen Moritz (Rumänien), Sorin Nicodim (Rumänien), Elisabeth Ochsenfeld (Deutschland), Adrian Sandu (Rumänien), Håkon Kornstad (Norwegen).
Am Sonntag, dem 24. September, wird das Maler-Workcamp „In/Certiduni 2017“ um14 Uhr eröffnet, wie auch die Malerei-Ausstellung mit Werken von Blake Brasher, die in der Kirchenburg gezeigt wird und die Elisabeth Ochsenfeld kuratiert hat und vorstellen wird. Eine Stunde später (um 15 Uhr) findet ein Orgelkonzert mit deutscher Barockmusik in der evangelischen Kirche statt. Ursula Philippi (Orgel ) und Naomi Karacsony (Mezzosopran) gestalten den musikalischen Rahmen zu einer Rückbesinnung in die Vergangenheit. Am Montag, dem 25., hat das Publikum die Gelegenheit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen, die Ausstellung zu besichtigen, aber auch die Kirchenburg und den benachbarten Gästehaus-Komplex.

Am Sonntag, dem 1. Oktober, wird, ab 11 Uhr, unter dem Motto „Blumen und Klänge Siebenbürgens“ bei einem Brunch Erntetag gefeiert. Dabei wird auch die lokale Gastronomie zur Geltung gebracht. Um 14 Uhr stellen die Maler ihre im Workcamp entstandenen Werke vor. Um 15 Uhr folgt ein Jazz-Konzert mit dem norwegischen Saxophonisten und Vokalsolisten Håkon Kornstadt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Programms „Entdecke die Seele Siebenbürgens“ statt. Veranstalter sind die evangelische Kirchengemeinde A.B. Kleinschenk, der Verein „Contrafort pro Kleinschenk“ und „Arthouse Gărâna“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*