Revolutionäre kämpfen verstärkt um Privilegien

Dienstag, 28. Februar 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem die Regierung Boc den Revolutionären ihre Privilegien beschnitten hatte, kämpfen diese jetzt mit allen Mitteln für ein neues Gesetz, das ihnen noch mehr Privilegien sichern soll. Das Gesetz sollte gestern im Rechtsausschuss der Abgeordnetenkammer erörtert werden und heute vors Plenum kommen. Im neuen Gesetz ist vorgesehen, dass sämtliche Revolutionäre (das sind 21.000), unabhängig von ihren Einkünften, eine Unterstützung erhalten. Die Unterstützung für die Kinder der Revolutionäre soll nicht mehr wie bisher bis zum 18. Lebensjahr oder bis zum Abschluss der Ausbildung erfolgen, sondern auf Lebenszeit. Falls das Gesetz durchkommt, muss der Staat im Jahr 140 Millionen Euro für die Revolutionäre bezahlen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*